Ressort
Du befindest dich hier:

Virgin Atlantic schafft Make-up-Pflicht für Stewardessen ab

Die britische Airline Virgin Atlantic schafft die Make-up-Pflicht für Stewardessen ab. Flugbegleiterinnen müssen sich von nun an also nicht mehr verpflichtend schminken. Viele andere halten aber noch immer daran fest...

von

Virgin Atlantic schafft Make-up-Pflicht für Stewardessen ab
© iStock

Pünktlich zum Weltfrauentag verkündete die britische Fluggesellschaft Virgin Atlantic das Ende der Make-up Pflicht für ihre Stewardessen. Bisher mussten die Flugbegleiterinnen während der Arbeit geschminkt sein: Mindestens Rouge, Mascara und rote Lippen - so lauteten die Regeln. Künftig werden den Mitarbeiterinnen übrigens auch Hosen (anstatt wie bisher üblich nur Röcke) gestellt.

Andere Fluggesellschaften sind noch nicht im Jahr 2019 angekommen. Bei den meisten Airlines wird verlangt, sich für die Arbeit zu schminken. Bei Emirates gibt es sogar eigene Make-up-Schulungen, damit beim Make-up-Look auch sicher nichts schief geht: Der Lippenstift muss ein bestimmes Rot haben, die Nägel dürfen nur in Nude- oder Rottönen lackiert werden und auch Lidschatten funktioniert bei Emirates nur in braun:


In diesem Video berichtet einen Emirates-Stewardess, dass es auch immer wieder stichprobenartige Überprüfungen gibt, in denen kontrolliert wird, ob die optischen Standards auch wirklich erfüllt wurden...


Alles was uns zu sagen bleibt: Wir hoffen, dass Emirates und auch die restlichen Airlines bald nachziehen und Schminke ebenfalls zu einer Option, zu einer freiwilligen Sache machen. Make-up ist nämlich ganz definitiv nicht notwendig, um gepflegt auszusehen...