Ressort
Du befindest dich hier:

Mit diesem Gerät werden selbst die Faulsten sportlich

Ein Gefühl wie Fliegen - nur ist es intensiver Sport, der dutzende Muskelgruppen beansprucht. Ja, das klingt, als könnte es sogar Fitness-Muffeln Spaß machen.

von

Mit diesem Gerät werden selbst die Faulsten sportlich
© iStockphoto.com

Ein Fitnessgerät, das den Traum vom Fliegen erfüllt. Und quasi ganz nebenbei deinen Körper trainiert? Das klingt doch zu gut, um wahr zu sein, könnte aber tatsächlich das Workout der Zukunft sein!

Und das Geheimnis dahinter? Virtual Reality! Beim sogenannten "Icaros" handelt es sich nämlich um eine Gerätschaft, in der man eine Flug-Simulation über Virtual Reality mit dem eigenen Körper steuern kann. Bewegt man sich darin entsprechend, dann geht auch der Flug, den man mittels der VR-Brille wie in Echtzeit erlebt, in eine andere Richtung.

Und da man die ganze Zeit den Körper in Balance und Spannung halten muss, werden ähnlich wie beim Planking eine Vielzahl von Muskelgruppen beansprucht - vor allem im Bauch-, Schulter- und Hüftbereich.

Aber dank einem Gefühl wie Fliegen, merkt man die Anstrengung nicht so sehr, wie wenn man einfach nur auf der Matte trainieren wurde. Und Spaß macht es obendrein!

Erfunden wurde das Virtual Reality-Fitnessgerät von den Münchnern Johannes Scholl und Michael Schmidt, die das aktuell noch sehr hochpreisige Modell vor allem an Freizeitparks sowie Fitnessstudios verkaufen möchten. Aber langfristig soll es auch ein günstigeres Modell für den Privatgebrauch geben, das inklusive Brille sowie Flugprogrammen etwa 2000 Euro kosten soll.

Und wir können uns schon ganz anderen Ansätze vorstellen: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Quidditch-Programm für alle Harry Potter-Fans im Flugsimulator oder einer Zombie-Apokalypse am Laufband?

Mehr Informationen findest du auf icaros.net.

Thema: Fitness