Ressort
Du befindest dich hier:

Vivienne Westwood für Lush

Die 72-jährige Modedesignerin Vivienne Westwood entwirft Tücher als Alternative zu normalem Geschenkspapier für Lush . Der gesamte Gewinn geht an Umweltorganisationen!

von

Vivienne Westwood für Lush

Vivienne

© Lush Cosmetics

Vivienne Westwood ruft diese Weihnachten auf zur Geschenkspapier-Revolution: Für die Organisation Climate Revolution hat die Modedesignerin zwei Furoshiki aus 100% Bio-Baumwolle entworfen, welche in den Lush Fresh Handmade Cosmetic Shops zu kaufen sind. Anstatt Geschenkspapier sollen heuer Furoshiki verwendet werden. Das sind japanische Tücher, die nach alter Tradition als alternatives Verpackungsmaterial verwendet werden und auch als Schal oder Foulard getragen werden können können.

"Jeder der auch nur eine Plastiktüte einspart, ist ein Freiheitskämpfer ", sagte Vivienne Westwood zum Kampagnenstart.

Der World Wildlife Found berichtet davon, dass 2015 voraussichtlich bereits über 440 Tonnen Papier produziert werden sollen.

Lush Cosmetics verkauft schon seit 2005 Vintage-Stoffe und Materialien, die aus Plastik-Abfall hergestellt werden. Diese limitierte Edition der Furoshiki ist eine von verschiedenen Möglichkeiten, die dazu beitragen, dass die absurd riesigen Papier-Abfallberge nach Weihnachten nicht noch riesiger werden.

Alle Gewinne aus dem Verkaufspreis der Tücher werden dazu verwendet, das Bewusstsein für die Climate Revolution-Bewegung zu stärken und Non-Profit-Organisationen und NGOs zu unterstützen, die sich für dieses Thema einsetzen.

Topmodel Kate Moss und Modedesignerin Vivienne Westwood.
»Wenn du ein Furoshiki kaufst, bist du Teil der Bewegung Climate Revolution, die wir brauchen, wenn es uns auch in Zukunft gut gehen soll hier auf der Erde.«
Vivienne Westwood

Erhältlich sind die Furoshiki in limitierter Stückzahl um Euro 17,50 in den beiden Farben Camel und Hellrosa ab 18. November 2013 in allen österreichischen Lush-Shops.

Furoshiki