Ressort
Du befindest dich hier:

Von wegen "gesunde Rundungen": Mager-Model ist "America's Next Top Model"!

Schon im August sorgte Ann Ward, eine Kandidatin bei "America's Next Top Model", für Aufruhr: Die fast 1,90 m große Modelanwärterin ist extrem dürr und weit von einem gesunden Körper entfernt. Nun wurde Ward zur Gewinnerin der Show gekürt!


  • Bild 1 von 5 © YouTube (Screenshot)
  • Bild 2 von 5 © YouTube (Screenshot)

In einem Werbeclip für die neue Staffel von "America's Next Top Model" wurde bereits im August die magere Ann Ward vorgestellt und sorgte für jede Menge Schlagzeilen ( woman.at berichtete ). Im Clip wurde gezeigt, dass die Kandidatin so extrem dünn ist, dass man ihre Taille mit zwei Händen komplett umfassen kann.

Tyra Banks begeistert
Obwohl Gastgeberin und Jury-Mitglied Tyra Banks ständig für gesunde Rundungen plädiert, zeigte sie sich bei Ward mit den Worten "Du hast die schmalste Taille auf der ganzen Welt" begeistert und heimste jede Menge Kritik dafür ein.

Unglaubliche Körpermaße
Dass Ann Ward tatsächlich ungesund dürr ist, zeigen ihre Körpermaße: Die 19-jährige Amerikanerin wiegt bei einer Größe von 1,88 m nur 45 Kilogramm! Angeblich leidet Ward nicht an einer Essstörung, sie betonte in der Sendung immer wieder, dass sie von Natur aus so dünn sei.

Doch die bedenklichen Körpermaße hielten Tyra Banks und ihre Jury-Kollegen nicht davon ab, das Mädchen zu "America's Next Top Model" zu küren. Banks begründete ihre Entscheidung so, dass Ann Wards superskinny Look einfach absolut "High Fashion" sei.

Harte Kritik
Besonders seitdem Ward zur Gewinnerin der Show gekürt wurde, hagelt es an Kritik von allen Seiten. Viele sind der Meinung, dass Wards Optik falsche Signale an die zum Teil sehr jungen Zuschauerinnen sendet. Marisa Sherry, eine New Yorker Expertin auf dem Gebiet Essstörungen erklärte den "CBS News", dass das neue "America's Next Top Model" genauso aussieht, wie Mädchen, die strikt Diät halten, sich übergeben oder Abführmittel benutzen, um ja kein Gramm Fett anzusetzen.

Doch nicht nur Tyra Banks und ihre Jury-Kollegen werden wegen der Entscheidung kritisiert. Auch in den letzten Wochen zeigten sich führende Designer und Agenten wie z.B. Missoni, Roberto Cavalli und der Italien-Chef von "IMG-Models" begeistert von Ward.

(red)