Ressort
Du befindest dich hier:

Von Löwen und Lifestyle: Südafrika bietet die ganze Welt in einem einzigen Land

Metropolen & Meer, Strände & Steppe, Traditionen & Trends: Südafrika bietet jedem alles! WOMAN Redakteurin Claudia Köhle war in diesem Land voller Gegensätze unterwegs.


Von Löwen und Lifestyle: Südafrika bietet die ganze Welt in einem einzigen Land
© WOMAN

Südafrika ist eine Herausforderung! Das wird mir zum ersten Mal beim Kofferpacken bewusst, als es darangeht, Kleidung für zwei Wochen und verschiedenste Anlässe einzupacken – denn schließlich ist in Südafrika die ganze Welt (und somit auch das ganze Wetter) in einem Land vereint! Da hilft nur Strategie und ein bisschen Basiswissen. Zum Beispiel in Sachen Klima: gemäßigt in der Provinz rund um Johannesburg, ab und zu auch mal feucht in den Küstengebieten bei Port Elizabeth und sommerlich warm in der Gegend um Kapstadt. Außerdem gilt: Ist bei uns grauer Winter, herrscht dort unten schönster Sommer. Für meinen Trip mitten im Dezember bedeutet das also: Ich brauche dünne Streetwear und bequeme Safari-Outfits, einen Regenschutz, mehrere Bikinis – und ganz wichtig das eine oder andere Party-Outfit für die legendären Kapstädter Nächte. Ähnlich „bunt“ wie mein Koffer präsentiert sich gleich nach der Landung auch die Bevölkerung: Die Apartheid ist Geschichte, das harmonische Miteinander Gegenwart. Das macht sich übrigens auch in den offiziellen Landessprachen bemerkbar, die man überall hört: Englisch, Zulu und das niederländisch angehauchte Afrikaans sind die bekanntesten, insgesamt gibt es jedoch elf (!) davon …

Johannesburg
Auch wenn die Hauptstadt der Provinz Gauteng im Nordosten Südafrikas oft mit Kriminalität in Verbindung gebracht wird – mir erscheint sie als einladende, freundliche City, die noch Großes vorhat: Jo’burg ist cool, folgt amerikanischen Vorbildern und will den Ruf als Lifestyle-Metropole durch Events wie die Miss-World-Wahl 2008 und die Fußball-WM 2010 ausbauen. Noch ist es aber eher der Charme seiner Einwohner, der den Flair Jo’burgs ausmacht: Ein herzliches Lächeln und humorige Bemerkungen sind an jeder Straßenecke zu sehen und zu hören! Jo’burg legt außerdem Wert aufs „big business“: In den neuen, stylishen Cafés im Design Quarter oder am Nelson Mandela Square im Stadtteil Sandton treffen sich Geschäftsleute aus aller Welt. Nach dem Business-Dinner verlagert sich der Treffpunkt ins News Café oder ins Fashion TV Café im Michelangelo, das zusammen mit dem modernen Melrose Arch als bestes Hotel der Stadt gilt. Entgegen meiner Erwartung fängt das Nightlife in Jo’burg schon sehr früh an: also besser gleich nach dem Essen partyfertig machen! Außerdem gilt: Die Frauen von Jo’burg legen großen Wert auf ihr Äußeres: High Heels, Schmuck und Schminke sind ein Muss! Ganz oben auf dem Programm steht auch das Shoppen (günstige Fashion gibt’s u. a. im Foscarini in der Clearwater Mall).

LESEN Sie die ganze Geschichte in WOMAN 04/09!