Ressort
Du befindest dich hier:

Vorfahrt für Sicherheit

Ilka Minor, Österreichs bekannteste Motorsportlerin, über Sicherheit auf der Straße. Plus: So nehmen Sie an unserem Fahrsicherheitstraining teil


Vorfahrt für Sicherheit
© Steffi Starz

Zwanzig Jahre Fahrpraxis hin und den äußerst gutmütigen WOMAN-Mini her – aber diese Vollbremsung auf nasser Straße hat unsere Redakteurin Petra Mühr doch ganz schön ins Schwitzen gebracht … Wie gut, dass ihr spektakuläres Manöver „nur“ im Rahmen eines Fahrsicherheitstrainings stattfand und nicht mitten im Straßenverkehr! Wenn auch Sie wissen wollen, wie frau sich in so einer Situation richtig verhält, dann melden Sie sich einfach zu einem der nächsten Termine an (mehr Infos über diese von WOMAN, OMV, ÖAMTC und dem Kuratorium für Verkehrs-sicherheit initiierte Aktion auf der übernächsten Seite).
Eine, die genau weiß, wie es geht, ist Motorsportlerin und Kopilotin Ilka Minor, 32, die unserer Redakteurin am Rand der Veranstaltung aus ihrem Leben erzählt hat und ihre wichtigsten Safety-Tipps verrät.

"Fast wie in einer ehe"

Woman: Seit sieben Jahren dirigieren Sie den Rennfahrer Manfred Stohl erfolgreich über Stock und Stein – was charakterisiert die Zusammenarbeit mit einem der besten Piloten Österreichs?
Minor: Extrem großes Vertrauen – es ist fast wie in einer Ehe. Denn wenn ich „rechts“ sage, dann fährt er auch rechts. Ein Fehler von mir wäre fataler als ein Fehler von ihm.
Woman: Vor zwei Jahren wurden Sie zur „Motorsportlerin des Jahres“ gewählt – was zeichnet Sie als Kopilotin aus?
Minor: Ich bewahre immer die Ruhe – und bis auf meine Anweisungen rede ich auch nicht während der Fahrt.
Woman: Manche würden sagen, ungewöhnlich für eine Frau – eben-sowie die Begeisterung für Rallyes. Was hat Sie ins Cockpit gelockt?
Minor (lacht): Mein damaliger Freund (Rallyefahrer Achim Mörtl, Anm. d. Red.) bekam plötzlich Lust aufs Rallyefahren und hat mich zwei Wochen vor einem Lauf als Beifahrerin verpflichtet! Ich selbst war zu dieser Zeit vom Sportklettern fasziniert, wusste nicht mal, wie man Rallye schreibt …
Woman: Und wie hat Ihre Familie damals reagiert?
Minor: Meine Eltern haben’s aus der Zeitung erfahren. Meine Mutter hat sich nicht gerade vor Freude überschlagen. Mittlerweile ist sie natürlich stolz.

Die ganze Story lesen Sie im neuen WOMAN