Ressort
Du befindest dich hier:

Vorsicht vor Wasserfiltern bei natriumarmer Ernährung

Beim Einsatz von Wasserfiltern ist Vorsicht geboten

von

Vorsicht vor Wasserfiltern bei natriumarmer Ernährung

Vorsicht vor Wasserfiltern bei natriumarmer Ernährung

© APA/APA/dpa/gms/Christin Klose/Christin Klose

Viele Menschen schicken ihr Leitungswasser durch einen sogenannten Tischfilter, ehe sie es trinken. Herz-Kreislauf-Patienten, die sich natriumarm ernähren, sollten ihren Filter aber genau prüfen.

Das Leitungswasser wird streng überwacht und hat eine hohe Qualität. Dennoch filtern viele Menschen ihr Wasser.

Wer sich natriumarm ernährt, etwa aufgrund einer Herz-Kreislauf-Erkrankung, sollte jedoch genau prüfen, was für einen Filter er oder sie nutzt.

Denn einige Filter gäben Natrium ins Wasser ab, sagt Philip Heldt von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in der Zeitschrift "Apotheken Umschau" (Ausgabe B4/2022). Wer sich natriumarm ernährt, sollte diese Filter daher besser nicht verwenden, da sie sonst den Effekt einer natriumarmen Ernährung zunichtemachen.