Ressort
Du befindest dich hier:

Trendfrisur 2021: Der Waft Fringe ist die Weiterentwicklung der Curtain Bangs

Du wolltest schon immer Stirnfransen, hast dich aber nie getraut? Dann ist der Farrah Fawcett-Style genau das Richtige für dich!

von

Trendfrisur 2021: Der Waft Fringe ist die Weiterentwicklung der Curtain Bangs

Der Waft Fringe ist der Signature-Look von Influencerin Matilda Djerf.

© Instagram: @matildadjerf

Halleluja, die Friseursalons haben endlich wieder geöffnet – zumindest bei uns in Österreich. Das wollen wir mit einer ordentlichen Typveränderung feiern. Wir wären dann nämlich mal bereit für einen Neuanfang (in jeglichem Sinne).

Perfekt dafür eignet sich der neue Trend-Style der Saison: der Waft Fringe. Die soft geschnittenen Stirnfransen passen sich harmonisch dem restlichen Haarverlauf an und sind sozusagen die Weiterentwicklung der Curtain Bangs. Stars wie Lizzo sind dem Trend bereits verfallen:



Was macht den Waft Fringe aus?

Typisch für den Look ist die Retro-Silhouette – der lange, stufige Pony wird Richtung Stirn immer kürzer und umspielt das Gesicht – ganz genau so, wie wir es von Seventies-Ikonen wie Farrah Fawcett, Goldie Hawn oder Brigitte Bardot kennen.


Farrah Fawcett rockte den Waft Fringe schon in den Siebzigern


Dieser Pony-Trend steht wirklich allen

Das Besondere? Der Style schmeichelt wirklich JEDER Gesichtsform. "Dieser Haartrend kann fast wie ein Weichzeichner rund um das Gesicht wirken", bestätigt Star-Friseurin Sonja Thoma, Inhaberin des Hairsalon N°11. Dank der eher langen Stufen eignet sich der Schnitt so für all jene, die schon immer mal Stirnfransen haben wollten, aber nicht All-In gehen möchten. Außerdem kann der Waft Fringe auf verschiedenste Weise gestylt werden.


Influencerin Matilda Djerf ist *das* Aushängeschild für den Waft Fringe

Wie du den Waft Fringe stylst

Der charakteristisch in der Mitte geteilte Pony ist pflegeleicht und darf gerne ein bisserl undone daherkommen. "Texturizing Spray ist mega-relevant für den Look", weiß Sonja Thoma. Bei längeren Bangs könne man den Scheitel dann auch gerne seitlich setzen, so die Expertin.Wichtig ist ansonsten, dass die Haare lang genug sind, um die Retro-Welle ordentlich hinzubekommen. Dafür braucht es nur eine Rundbürste oder einen Lockenstab und genügend Haarspray.

Tipp: Frag unbedingt deinen Friseur oder deine Friseurin des Vertrauens um Rat, bevor du dir Stirnfransen schneiden lässt. Sie wissen, wie du deinen ganz persönlichen Pony-Cut stylen solltest und welche Produkte sich dafür eignen. Schließlich kennen die Profis deinen Haartyp am allerbesten.

Themen: Haare, Trends