Ressort
Du befindest dich hier:

Die Wahrheit über Seitensprünge

Geht es bei einem Seitensprung nur um Sex? Bedeutet eine Affäre immer auch das Beziehungs-Aus? 10 Mythen und die Wahrheit über den Seitensprung.

von

Mann beobachten eine Frau, wie sie sich auszieht

Ist es immer eine Jüngere, Schönere? Mitnichten.

© Corbis

Eine Affäre kann Jedem passieren. Egal, ob es der Lokalpolitiker ist, der mit heruntergelassenen Hosen erwischt wird oder die Nachbarin, die mit dem Fußball-Trainer ihrer Kinder schläft. Kaum wird man betrogen, macht man sich alle möglichen Gedanken über die Gründe der Affäre, die Beziehung, das eigene Selbstwertgefühl. Die meisten davon sind falsch.

Wir haben deshalb 10 Mythen über den Seitensprung auf ihren Wahrheitsgehalt geprüft:

1

Fremdgänger suchen nach einer Affäre, bis sie passiert. Falsch. Tatsächlich passiert ein Seitensprung in den meisten Fällen zufällig und OHNE das explizit danach gesucht wurde. Das trifft zumindest auf einmalige Hoppalas zu (notorische Fremdgänger sind immer auf der Pirsch!). Die meisten Affären beginnen übrigens zunächst mit einer harmlosen Freundschaft, die irgendwann in Intimitäten endet.

2

Untreue Männer gehen nur mit Frauen ins Bett, die jünger und attraktiver als ihre Freundin sind. Wir denken ganz kurz an Arnold Schwarzenegger, der seine attraktive Gattin Maria Shriver mit seiner deutlich durchschnittlicheren Haushälterin betrog. Auch wenn der schürzenjagende Firmen-Chef sich vielleicht nach einer jüngeren Trophäe umsieht: In den seltensten Fällen handelt es sich bei den Gspusis um jüngere und schönere Frauen. Sondern um Frauen, die dem unzufriedenen Mann Verständnis suggerieren.

3

Ein Seitensprung bedeutet das Ende der Beziehung. Falsch. 50 Prozent aller Beziehungen können auch einen Seitensprung überleben – siehe auch diese Promi-Paare, die trotz Seitensprung zusammenhalten. Auch wenn die Beziehung irgendwann später Mal vielleicht aus anderen Gründen scheitern mag – viele Paare sind überrascht, dass ihre Liebe trotz einer außerehelichen Affäre Bestand hat.

4

Einmal ein Betrüger, immer ein Betrüger. Natürlich gibt es Männer (und auch Frauen), die das Spiel mit der Gefahr oder das Neue, Aufregende lieben und deshalb immer wieder fremdgehen. Doch die meisten Seitensprünge sind eine einmalige Angelegenheit. Die Zeit danach ist es, die eine Ehe zerbrechen lässt oder in der die Erfahrung das Paar stärker aneinander schweißt. Entscheidend für den Heilungsprozess ist, dass der Fremdgänger absolut ehrlich ist.

5

Affären passieren, weil in der Beziehung etwas falsch läuft. Hier die Wahrheit: In KEINER Beziehung stimmt alles. Affären reflektieren eher, dass Paare nicht wissen, wie sie Probleme lösen oder mit Konflikten umgehen können. Merke: Kleine Streitereien rechtfertigen keine Untreue.

Geht es beim Seitensprung nur um Sex?
6

Beim Seitensprung geht es immer nur um Sex. Tatsächlich entstehen die meisten Affären, weil ein Partner sich nach einer emotionalen Verbindung zu einem anderen Menschen sehnt. Auch wenn diese gefühlte Nähe dann meistens in Intimität endet – Sex war häufig nicht der initiale Hintergedanke.

7

Ohne Sex ist es auch kein Seitensprung. Viele Affären passieren, ohne das es zum Sex kommt. Ist es bereits Betrug, wenn man die halbe Nacht aufbleibt, und jemanden heimlich Textnachrichten schickt? Oder sich regelmäßig mit einer anderen Person, die man potentiell interessant findet, über seine Gedanken, seine Probleme austauscht? Vielleicht bezeichnest du es nicht als Untreue – du kannst aber sicher sein, dass es dein Partner die Tatsache, dass du dich einem anderen Menschen so öffnest, als Betrug empfindet.

8

Beim Seitensprung geht es nur um Beziehungsprobleme, nicht um Sex. Genauso, wie es ein Gerücht ist, dass es bei Affären immer nur um Sex geht, ist es auch ein Irrglaube, der Auslöser wären immer Beziehungsprobleme. Für manche Menschen (jedoch nicht die Mehrheit) spielt der Kick eines Fremdspiels die ausschlaggebende Rolle.

9

Die meisten Menschen, die fremdgehen, sind unglücklich in ihren Beziehungen. Es mag sich absurd anhören, aber Studien haben ergeben: Die wenigsten Fremdgänger wollen ihre aktuelle Beziehung wegen eines Seitensprungs beenden. Im Gegenteil. 56% jener Männer und 34% der Frauen, die untreu waren, bezeichnen ihre Ehe als glücklich oder sogar sehr glücklich.

10

Selbst wenn ein Paar nach einem Seitensprung zusammen bleibt, kann die Beziehung nicht mehr glücklich werden. Paare, die durch solche Krisen gegangen sind, sprechen selten in der Öffentlichkeit darüber. Mit ein Grund, warum man so selten Erfolgsstories hört. Doch zahlreiche Paare, die diese Krise erfolgreich gemeistert haben, würden bestätigen, dass ihre Beziehung nun wieder glücklich, wenn nicht sogar besser ist. Getreu dem nicht ganz unrichtigem Sprichwort: "Was uns nicht umbringt, macht uns nur härter...."