Ressort
Du befindest dich hier:

Seitensprung: Wann Frauen am häufigsten fremdgehen

Wissenschaftler haben herausgefunden: Es gibt in Beziehungen ein Zeitfenster, in dem Frauen am häufigsten fremdgehen. Wann die Seitensprung-Gefahr am größten ist.

von

Seitensprung: Wann Frauen am häufigsten fremdgehen
© iStockphoto

Na, im wievielten Jahr seid ihr denn? Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es in langfristigen Beziehungen ein spezifisches Zeitfenster gibt, in dem Frauen am ehesten zum Seitensprung neigen. Festhalten, die Herren.

Frauen, so die Forscher, gehen am ehesten zwischen dem sechsten und dem zehnten Beziehungsjahr fremd. Bei der Untersuchung männlicher Untreue kamen sie zu einem anderen Ergebnis: Bei Männern lässt sich der wahrscheinlichste Zeitpunkt für einen Seitensprung weniger genau eingrenzen, am ehesten jedoch findet er im 11. Jahr einer Beziehung statt.

Seitensprung: Es gibt das "verflixte 7. Jahr"

Um zu diesem Ergebnis zu kommen, führten die Wissenschaftler 423 Interviews durch. In diesen fragten sie nicht nur nach der tatsächlichen erlebten Untreue, sondern auch danach, wann es besonders schwer fiel, der Versuchung eines Seitensprungs zu widerstehen. Für die Forscher belegt das Ergebnis, dass es so etwas wie ein "verflixtes 7. Jahr" tatsächlich gibt. Nicht umsonst finden die meisten Trennungen zu diesem Zeitpunkt statt, nicht umsonst steigt in diesem Zeitraum die Gefahr eines Seitensprungs exponentiell an.

Die Untersuchung, die im The Journal of Sex Research veröffentlicht wurde, nannte auch die wichtigsten Gründe, warum Frauen sich trotz der Möglichkeit zum Seitensprung dagegen entscheiden und ihrem Partner doch lieber treu bleiben. Das liegt...

  • ...an ihrem Anspruch, moralisch überlegen zu bleiben
  • ...und an der Angst, sonst plötzlich alleine dazustehen.