Ressort
Du befindest dich hier:

Wann du am besten Wasser trinkst

Wir alle wissen bereits: Genügend Flüssigkeit ist essenziell für einen funktionierenden Körper. Aber wusstest du auch, dass es einen Unterschied macht, wann du trinkst?

von

Wasser trinken
© istockphoto.com

Verschiedensten wissenschaftlichen Studien haben wir es zu verdanken, dass wir ab jetzt zu ganz bestimmten Zeiten die Gläser (gefüllt mit stillem Wasser, verdünntem Obstsaft oder ungesüßtem Tee natürlich!) heben. Denn wenn wir zu bestimmten Momenten trinken, kann unser Körper die zugeführte Flüssigkeit optimal nutzen und besser funktionieren:

2 (idealerweise warme) Gläser direkt nach dem Aufstehen: Die Flüssigkeitszufuhr weckt quasi deine inneren Organe ebenso auf und gleicht die lange Zeit in der Nacht, in welcher man ja nichts trinken konnte, wieder aus.

1 Glas 30 Minuten vor jeder Mahlzeit: Nicht nur bremst die Flüssigkeit eventuellen Heißhunger und sorgt für ein schnelleres Sättigkeitsgefühl, außerdem wird die Verdauung unterstützt.

1 Glas vor Bad oder Dusche: Die Hitze der heißen Dusche erhöht den Blutruck, zuvor getrunkenes Wasser jedoch hilft diesen zu regulieren und auch den Kreislauf stabil zu halten.

1 Glas vor dem Schlafengehen: Während der Schlafenszeit muss der Körper einige Stunden ohne Flüssigkeitszufuhr auskommen, also gönn dir vor dem Schlummer noch eine Portion und vermindere somit auch gleich das Risiko eines Schlaganfalles oder Herzinfarktes.