Ressort
Du befindest dich hier:

Warum du auf keinen Fall mehr das Peace-Zeichen auf Instagram und Co machen solltest

Kaum ist eine Kamera in der Nähe, heben viele automatisch ihre Hand zum sogenannten Peace-Zeichen! Warum das jedoch ziemlich gefährliche Folgen haben kann!

von

Warum du auf keinen Fall mehr das Peace-Zeichen auf Instagram und Co machen solltest
© iStockphoto.com

Zeige- und Mittelfinger in die Höhe gestreckt - dieses Handzeichen ist bei Selfies, Fotos und damit auch auf Instagram, Facebook und Co durchaus weit verbreitet. Aber davon solltest du im wahrsten Sinne des Wortes in Zukunft die Finger lassen, wenn du nicht willst, dass man dir deine Identität stiehlt!

Denn es ist tatsächlich möglich, dass dank der hochentwickelten Kameras, die bereits in unseren Smartphones stecken, deine Fingerabdrücke so kopiert werden können. Und dein Fingerabdruck ist einzigartig und wird nicht nur zur Identifikation bei Kriminalfällen gebraucht, sondern mittlerweile ebenso zum Entsperren von Handys oder Computern, beim Shopping, in Personal-Akten, Kontozugängen, für streng limitierte Zutritte und vieles mehr. Eigentlich wollte man durch die Einzigartigkeit des Fingerabdruckes die Sicherheit erhöhen - wer aber seine Hände online präsentiert, macht sich sogar verwundbarer. Und zwar nicht nur beim sogenannten Peace-Zeichen, sondern ebenso bei einem Daumen nach oben oder einem schlichten Winken.

Das haben nun Forschende am japanischen National Institute of Informatics (NII) bestätigt, nachdem bereits 2014 Hacker genau das vorgeführt wurde: Und zwar anhand von Fotos der deutschen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, durch die ihr Fingerabdruck erfolgreich extrahiert werden konnte.

In Zukunft sollte man also vielleicht besser die Finger raus halten aus sozialen Medien oder auf Handschuhe setzen!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .