Ressort
Du befindest dich hier:

Warum du im Flugzeug NICHT Kaugummi kauen solltest

Frischer Atem, Langeweile, Hunger, Hilfe beim Druckausgleich beim Fliegen: Gründe, warum man Kaugummi kaut, gibt es viele. Dieser Arzt hat jedoch einen, der vor allem im Flugzeug dagegen spricht.

von

Warum du im Flugzeug NICHT Kaugummi kauen solltest
© iStock

Schnupfen, schniefende Nase - dann war bisher ein Kaugummi die letzte Rettung, um bei einer Flugreise nicht von Ohrenschmerzen geplagt zu werden: Denn ist die Nase zu, dann kommt unser Körper auch nicht mit dem Druckausgleich zurecht, welcher beim Landeanflug schmerzhafte Folgen haben und sogar das Trommelfell schädigen kann.

Aber nun erklärte ein Arzt gegenüber MailOnline, dass dies in anderer Hinsicht gar keine so gute Idee ist. Zwar erleichtern die Kaubewegungen den Druck auf die Ohren beim Fliegen, aber sie sorgen ebenso dafür, dass wir viel Luft verschlucken, die wiederum im Magen sowie Verdauungstrakt landet und so für Blähungen sorgt.

"Vergiss Kaugummi, um Ohrenschmerzen beim Start oder bei der Landung zu vermeiden. Beim Kauen schlucken wir mehr Luft - genau wie bei kohlensäurehaltigem Wasser", erklärte der Reisearzt. "Es sorgt zudem für ein Erstickungsrisiko bei Turbulenzen oder holprigen Landungen. Durch Hin- und Herwackeln des Unterkiefers sowie verstärktem Gähnen werden die Ohren sicherer entlastet."

Dafür plädieren die anderen Fluggäste wohl ebenso: Denn auf so engem Raum hat niemand Freude mit Blähungen - vor allem mit der Art und Weise wie unser Körper diese ja entfleuchen lässt...

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .