Ressort
Du befindest dich hier:

Warum dein Orgasmus Männer wirklich so anturnt

Was ist beim Sex das Höchste für einen Mann? Wenn er auch dich zum Orgasmus bringen kann. Dabei geht es ihm aber nicht in erster Linie um dich....

von

Warum dein Orgasmus Männer wirklich so anturnt
© Instagram/kylieeerae

Männer kommen leichter zum Orgasmus als Frauen. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Schön für sie. Und, so ergab eine neue Studie, die im amerikanischen Journal of Sex Research erschien, sie haben gewinnen auch extreme Lust daraus, wenn sie ihre Partnerin zum Orgasmus bringen können.

Das klingt doch zunächst mal wunderbar. ER gibt sich Mühe, damit auch du einen Höhepunkt erleben kannst. Aber selbst wenn das nach Benefit für dich klingt – es geht deinem Lover dabei in erster Linie nicht um dich, sondern um ... sich. Wie die Untersuchung der Forscherinnen Sara Chadwick und Sari van Anders ergab, sehen Männer die Tatsache, dass sie ihre Partnerin zum Orgasmus vögeln, als eine Bestätigung ihrer Männlichkeit.

Weiblicher Orgasmus? Für ihn eine Bestätigung der Männlichkeit

Chadwick: "Die Frau zum Kommen zu bringen ist für Männer wie ein Leistungsturnen. Kommt ihre Partnerin, dann fühlen sie sich selbst größer. Die Selbstbestätigung ist ihre Hauptintention."

Für die Studie baten die Forscherinnen 810 Männer, sich vorzustellen, dass eine attraktive Frau mit ihnen Sex habe. Einmal erlebt sie einen Orgasmus, das andere Mal nicht. Anschließend wurden die Männer gebeten, ihre sexuelle Befriedigung zu bewerten und anzugeben, wie "maskulin" sie sich in beiden Szenarios gefühlt hätten. Die – jetzt nicht ganz überraschenden – Ergebnisse: Die Männer wiesen ein höheres Selbstbewusstsein und Gefühl der Männlichkeit auf, wenn sie sich vorstellten, die Partnerin sexuell befriedigt zu haben.

Das ist ganz wunderbar, das soll uns alles recht sein. Es birgt nur eine winzigkleine Gefahr: Dass wir nämlich unseren Orgasmus faken, damit unser Partner beschwichtigt und in seinem männlichen Selbstbewusstsein nicht gekränkt wird. Mit einem Wort: Wir sagen nicht die Wahrheit über unsere Lust – weil wir die Gefühle des Mannes nicht verletzen wollen....

Studienautorin Chadwick: "Wenn Männer den weiblichen Orgasmus als eine Kerbe auf dem Bettpfosten ihrer Männlichkeit betrachten und Frauen ihnen bereitwillig dabei dienen, dann ist das kontraproduktiv für die sexuelle Befreiung der Frau." Männer sollten stattdessen den Orgasmus der Frau nicht als ihre männliche Errungenschaft betrachten, sondern als das, was er ist: kleine lustvolle Explosionen der Freude, die ihr beide einfach genießt.

Thema: Sex & Erotik