Ressort
Du befindest dich hier:

Warum ist unser Mund immer offen, wenn wir die Wimpern tuschen?

Es passiert vollkommen unbewusst und das musste uns auch niemand beibringen: Kaum bewegt sich das Mascarabürstchen auf unsere Augen zu, öffnen wir gleichzeitig den Mund. Aber warum ist das so?

von

Mascara auftragen
© iStockphoto.com

Hast du dich das auch schon immer gefragt? Oder ist es dir bis zu diesem Moment noch nicht einmal aufgefallen? Wenn wir unsere Wimpern tuschen, öffnen wir nämlich ganz automatisch leicht unseren Mund. Und dafür gibt es tatsächlich eine Erklärung:

Verantwortlich für diese scheinbar überflüssige Aktion ist unser Großhirn: Dasselbe spart auf diese Art und Weise wichtigen Speicherplatz, indem für singuläre, kleine Aktionen des Körpers nicht eigene Befehle an einzelne Muskeln "verschwendet" werden, sondern bereits bekannte Bewegungsprogramme, die mehrere Körperteile umfassen können, gestartet werden. Öffnen wir die Augen weit, damit wir die Wimperntusche sorgfältiger auftragen können, veranlasst unsere interne Kommandozentrale das eingeübte Programm für "Erstaunen" abzuspielen und daher geht der Mund auf und die Augenbrauen werden gehoben.

Dieser Ablauf funktioniert übrigens auch umgekehrt: Öffnen beispielsweise Männer beim Rasieren den Mund, reißen sie zur selben Zeit die Augen nur scheinbar erstaunt auf.

Thema: Augen