Ressort
Du befindest dich hier:

Warum habe ich Pickel auf der Wange?

Am Kinn, auf der Stirn: Da sind Pickelchen normal. Aber warum treten die hässlichen Pustelchen bei dir auf den Wangen auf? Plus: Was dagegen hilft.

von

Warum habe ich Pickel auf der Wange?
© iStockphoto

Kinn, Kieferpartie und Hals: Das ist der klassische "Perioden-Pickel". Bevor wir unsere Tage haben, kommt es zu einer vermehrten Produktion männlicher Hormone und damit zu einer Stimulation der Talgdrüsenzellen. Schon treten an diesen Stellen Pickel auf. Sie verschwinden meist wieder, wenn unsere Menstruation vorbei ist.

Was ist die Ursache für Pickel auf den Wangen?

Während viele Pickel hormonell oder ernährungsbedingt sind, sprießen Unreinheiten auf den Wangen vor alle, aus einem Grund: Bakterien.

Du fasst dir ins Gesicht, wäscht dein Kissen oder die Handtücher zu selten und presst dein Smartphone gegen die Wangen, obwohl du es schon länger nicht mit einem desinfizierenden Tuch gereinigt hast... Dabei schmierst du dir immer wieder Bakterien auf die Wangen, die dort unschöne Pickel verursachen können.

Wie du Pickel auf den Wangen vorbeugst:

1

Handtücher oft wechseln. Handtücher oder Waschlappen kommen ständig mit deiner Haut in Berührung. Da sie oft warm und feucht sind, sind sie der perfekte Nährboden für Bakterien. Daher solltest du die Kissenbezüge und Handtücher regelmäßig wechseln und bei mindestens 60 Grad waschen! Übrigens: Auch das Kopfkissen, das Schweiß aufnimmt, muss einmal pro Jahr in die Reinigung oder, so es die Füllung zulässt, in die Waschmaschine.

2

Smartphone desinfizieren. Auf deinen Smartphone bildet sich im Laufe des Tages ein öliger Film aus Hautfett, Make-up und all den Bakterien, die du auf deinen Fingerspitzen hast. Ein Keim-Tummelplatz. Diesen Film presst du bei häufigen Telefonaten auf die Wangen und riskierst damit Hautunreinheiten. Besorge dir deshalb im Drogeriemarkt antibakterielle Tücher, mit denen du dein Smartphone zumindest einmal im Tag reinigst.

3

Finger aus dem Gesicht! Dass du nicht an Hautunreinheiten rumdoktern solltest, ist bekannt. Aber auch um Pickel vorzubeugen solltest du die Finger aus dem Gesicht lassen, auch nicht deinen Kopf auf den Händen abstützen. Waschen hilft, aber es muss gründlich sein. Generell ändert sich zwar die Zusammensetzung der Bakterienpopulation auf den Händen nach dem Waschen, die Vielfalt bleibt jedoch nahezu konstant. Trotzdem empfehlen Mikrobiologen, mindesten 20 Sekunden lang die Hände zu waschen, auch zwischen den Fingern. Auch ganz wichtig: Die Hände gründlich abtrocknen, damit sich Bakterien nicht vermehren können.

Thema: Pflege