Ressort
Du befindest dich hier:

Was Beauty-Fremdwörter bedeuten

Wissen Sie, was Komedone sind? Oder wann und warum Ihr Haar Keratin braucht? Beauty-Fremdwörter wirklich bedeuten.


Was Beauty-Fremdwörter bedeuten
©

Was heisst eigentlich...?

… Antioxidantien

Diese Anti-Aging-Helfer schützen vor dem Einfluss sogenannter freier Radikale. Diese werden durch Stress, UV-Strahlen, aber auch durch ganz natürliche Vorgänge im Körper gebildet. Die freien Radikale sind maßgeblich am Alterungsprozess beteiligt. Wichtige Antioxidantien sind die Vitamine C und E, aber auch Stoffe wie Zink und Betacarotin. Außerdem reich an Antioxidantien: Zitrusfrüchte, Ingwer, Rotwein und Tee.

… Gommage

ist die französische Bezeichnung für Peeling – auch Scrub genannt. Dabei werden überschüssige Hautschüppchen von Gesicht und Körper mithilfe von feinen Körnern, Salz- oder Zuckermischungen weggerubbelt. So wird die Haut streichelweich und seidig glatt.

… Hyaluronsäure

Dieser Wirkstoff ist inzwischen bereits sehr vielen Pflegecremes zugesetzt, weil er Feuchtigkeit optimal binden kann. Die Hyaluronsäure haftet eng an der Hornschicht der Haut und speichert dort die nötige Feuchtigkeit. Die eigene Haut enthält zwar bereits Hyaluronsäure, jedoch geht diese mit dem Alter stets zurück. Daher sind hyaluronhaltige Kosmetika besonders für reife Haut empfehlenswert. Durch den Feuchtigkeitsbooster Hyaluron wird der Teint wieder schön prall und wunderbar glatt.

… Toner

Der Toner wurde früher einfach Gesichtswasser genannt. Als Abschluss der täglichen Gesichtsreinigung wird ein Wattepad mit dem Wässerchen getränkt und die Haut damit noch einmal abgewischt. Toner erfrischen, wirken durch spezielle Inhaltsstoffe gegen vergrößerte Poren und besitzen eine antibakterielle Wirkung. Wer eine empfindliche Haut hat, sollte immer einen alkoholfreien Toner wählen. Misch- und fettige Haut wird jedoch porentief und lang anhaltend rein, wenn der Toner etwas Alkohol enthält.

… Soothing

Produkte mit diesen Bezeichnungen (oder auch Calming) mindern Irritationen und beruhigen gereizte Haut. Die reizmildernden, natürlichen Hauptwirkstoffe sind Hamamelis, Kamille oder Aloe Vera.

… Mist

Körpersprays werden auch gerne „Mist“ genannt, was im Englischen Nebel bedeutet. Sie sind leicht parfümiert, erfrischen die Haut bei Hitze und haben pflegende Zusatz-Ingredienzien. Tipp: Auch zwischendurch im Büro aufsprühen – sorgt für einen optimalen Frische-und Energiekick!

… Anti-Frizz

Haarprodukte mit dieser Bezeichnung verwandeln krauses, widerspenstiges Haar in eine glatte, glänzende Mähne. Das „Entkräuseln“ funktioniert durch pflegende Öle, die die Schuppenschicht der Haare glätten.

… nicht komedogen

Manche Wirkstoffe können die Poren verstopfen und so die Entstehung von Komedonen, also Mitessern, fördern. Wichtig: Bei Misch- und Aknehaut stets darauf achten, dass die Kosmetik „nicht komedogen“ ist.

… Keratin

Diese hornähnliche Substanz ist eine extrem wichtige Komponente für Haut, Haare und Nägel. Das Eiweiß Keratin ist für die Stabilität und die Form der Zellen verantwortlich und sorgt somit für Festigkeit und Elastizität. Vor allem in der Haarpflege findet sich Keratin oft als aufbauender Produktbestandteil für strapaziertes und brüchiges Haar. Die meisten Beauty-Produkte setzen auf die Wirksamkeit der äußerlichen Keratin-Zufuhr. Darüber hinaus kann Kreatin aber auch als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden. In Pillenform stärkt es vor allem die Haut und die Nägel.

… Plumping

Steht für Lippenpflege-Produkte mit Push-up-Effekt. Wirkstoffe wie Pfeffer regen dabei die Mikrozirkulation in den Lippen an und machen sie so voller.

… Ceramide

Diese nicht wasserlöslichen Fettstoffe sind unter anderem für die Balance der Hautfeuchtigkeit zuständig. Sie stellen eine Art Barriere zwischen der Haut und der Außenwelt dar und schützen so auch vor eindringenden Fremdstoffen. Ein Mangel an Ceramiden kann zu sehr trockener Haut und sogar zu Neurodermitis führen. Eigentlich sind Ceramide Bestandteil des Körpers. Sie können aber auch zusätzlich durch Cremes von außen zugeführt werden. Das ist vor allem bei reiferer Haut sinnvoll, da sie auf diese kräftigenden und schützenden Substanzen angewiesen ist.

… Minceur

Figurpflege-Produkte werden oft auch Minceur genannt. Sie werden meist im Kampf gegen Cellulite eingesetzt und schenken außerdem eine besonders glatte Haut. Haupt-Ingredienzien bei diesen Goodies sind meist Koffein, spezielle Kräuter oder Ginkgo. Sie spalten und lösen tief eingelagerte Fette auf und sorgen für eine entschlackende sowie entwässernde Wirkung. Weiters wird durch pflanzliche Extrakte die Fetteinlagerung gehemmt. Zusatzstoffe wie Menthol erfrischen den Körper. Tipp: Morgens und abends gut in Beine, Arme und Po einmassieren!