Ressort
Du befindest dich hier:

So verschwindet schlechte Laune in nur 3 Minuten!

Es gibt sie, die Tage, an denen du mit dem falschen Bein aufgestanden bist. Wie deine schlechte Laune in nur drei Minuten wieder verschwindet.

von

So verschwindet schlechte Laune in nur 3 Minuten!
© Instagram/RommeStrijd

Es gibt diese Tage (und ich hasse sie). Aufwachen und bereits einen Grant spüren. Am liebsten würde ich einen Streit vom Zaun brechen, nur um den Zorn irgendwie abzuladen. Oder die miese Laune entsteht im Laufe des Tages. Wenn etwa der Boss 85% der bereits fertigen Präsentation für den kommenden Tag spontan umwirft. Ich sowieso schon müde und genervt bin – und das Gefühl habe, dass weder mein Freund noch die Kids irgendwann einmal Rücksicht darauf nehmen. Aber wurst, was die Gründe sind: Ich habe keine Zeit, mich zu einem Ball zusammen zu rollen und in meinem Wut-Winkel zu verschwinden.

Die Laune muss steigen, und zwar schnell. Doch zum Glück gibt es ein paar Tipps, wie sich die Laune ziemlich schnell wieder hebt.

So vergeht schlechte Laune schneller

Frau ißt am Strand eine Wassermelone
1

Iss einen Snack. Frust-Fressen, aber bitte gesund! Am liebsten wäre dir jetzt eine Packung Kekse mit extraviel Schokolade oder eine Tüte Chips. Stattdessen solltest du zu Snacks greifen, die deine Laune bessern. Wissenschaftlich erwiesen: Orangen, Clementinen, Blutorangen, Grapefruit, Zitronen, Limetten ... Sie alle stecken voller Folsäure und sind damit sofortige Stimmungs-Booster. Kommt ja nicht von ungefähr, der Spruch "Sauer macht lustig!" Beeren (egal, ob Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren oder Stachelbeeren) erhöhen den Glukose-Spiegel – was wieder die Reizbarkeit verringert. Überhaupt: Lebensmittel, die reich an Vitamin C sind, tragen zur Senkung des Cortisol-Ausstoßes bei. Das Stresshormon sorgt dafür, dass du gereizt und launisch bist. Gelbe Paprika enthalten das meiste Vitamin C, gefolgt von Rot und Grün. Schnippel dir ein paar Paprika-Scheiben für deinen Nachmittags-Snack, wenn im Büro mal wieder als drunter und drüber geht...

2

Schau ein witziges YouTube-Video. Du glaubst gar nicht, wie schnell alle negativen Gedanken verblasen, sobald du ein besonders komisches Video ansiehst. Nur drei Minuten Zeit-Invest, die dir den Tag retten können. Du hast bereits eines im Kopf? Wenn nicht, dann dürfen wir dir Kim Cattrall über ihren Ex-Mann, "Leave Britney Alone" oder diesen unglaublichen schadenfrohen Clip eines Interviews mit Ben Affleck über den Misserfolg seines "Superman"-Films empfehlen:

3

Hör deinen Lieblings-Song. Und nein, es muss nicht "Happy" von Pharrell Williams sein (wobei der wirklich wirksam ist!). Jeder Song, der ein wenig Drive hat und fröhlich vor sich hin schrummelt, zaubert binnen 2:50 Minuten ein Lächeln auf deine Lippen. Unser Tipp? "Cecilia" von Simon & Garfunkel:

4

Lass es raus! Das kommt jetzt unerwartet, aber wunderbar. Eine Untersuchung der britischen Keele University School of Psychology hat festgestellt, dass Menschen, die fluchen, eine höhere Schmerztoleranz haben und prinzipiell resistenter gegen Stress sind. Wenn das nächste Mal die üble Laune überhand nimmt und du das Gefühl hast, dass dich alles anpisst: Fluch mal ordentlich drauf los. Danach sieht alles besser aus. Für dich. Nicht für dein Umfeld.

5

Massiere deine Hände. Wenn man mies drauf ist, kann ein Spa-Besuch den Tag retten. Nur leider ist das nicht immer möglich. Um der Wahrheit die Ehre zu geben: So gut wie nie möglich. Aber auch wenn du dir nur eine 3-minütige Handmassage verpasst, dann wirst du dich auf Anhieb besser fühlen. Drücke mit dem Daumen der rechten Hand fest in den fleischigen Teil zwischen Daumen und Zeigefinger deiner linken Hand. Massiere nun zehnmal mit sanftem Druck im Kreis. Dies wiederholst du nun in den Zwischenräumen jedes Fingers. Anschließend ziehst du sanft an jedem einzelnen Finger, um ihn zu lockern. Lass das Handgelenk zum Abschluss sanft kreisen.

6

Betreibe heftiges Window-Shopping. Shoppen macht glücklich (wenn auch nicht lange, aber es geht ja um den kurzen Stimmungs-Kick). Weil wir aber nicht dauernd Geld zum Fenster raushauen können, wenn wir schlechter Laune sind: Window-Shopping hilft zumindest kurz als Ersatz. Einfach zum Online-Shop deine Wahl klicken, die "Neues"-Sektion absurfen und Klamotten ohne Ende in den Warenkorb schaufeln. Nicht abschicken! Einfach nur kurz die schlechten Gedanken vertreiben...

Thema: Psychologie

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .