Ressort
Du befindest dich hier:

Was mit deinem Körper geschieht, wenn du zu wenig schläfst

Manchmal wird regelrecht damit angegeben, wie wenige Stunden man denn diese Nacht geschlafen hat. Ob als Jugendlicher, um zu zeigen, wie aufregend das Partyleben ist, oder auch als Berufstätige, um zu beweisen, wie viel man arbeitet und leistet. Aber nicht ausreichend zu schlafen, kann massive körperliche Schäden hervorrufen!

von

Zu wenig Schlaf
© istockphoto.com

Nicht umsonst ist Schlafentzug eine Form der Folter, die seit dem Mittelalter, aber leider auch heute noch eingesetzt wird. Aber was genau geschieht eigentlich mit unserem Körper, wenn wir nicht genügend Schlaf abbekommen?

Der 17-jährige Randy Gardner nahm in den 60er Jahren an einem wissenschaftlichen Versuch teil, worin er 264 Stunden (11 Tage) wach gehalten wurde. Schon nach 24 Stunden konnte er nicht mehr richtig fokussieren oder Dinge mit den Händen ertasten. Am dritten Tag wurde er launisch und unkoordiniert. Schließlich bekam er Probleme mit seinem Kurzzeitgedächtnis, seiner Konzentration (so bekam er beispielsweise eine Rechenaufgabe und stoppte mittendrin, weil er vergaß, was er tat), wurde paranoid und halluzinierte sogar.

Nachdem er wieder seinem geregelten Schlafrhythmus nachging, normalisierte sich all dies. Aber langfristig zu wenig zu schlummern hat auch langfristige sowie gefährliche Auswirkungen! Denn die Zellreparatur erfolgt im Schlaf - hat der Körper dazu keine Möglichkeit, kann dies alle erdenklichen Folgen haben - angefangen von vorzeitiger Hautalterung über diverse Krankheiten oder Verminderung unserer Hirnleistung.

Es beginnt mit schlechter Laune, schlechter Konzentration-, Reaktions- sowie Lernfähigkeit und nachlassendem Erinnerungsvermögen. Später kommen Entzündungen, hoher Blutdruck sowie hormonelle Veränderungen dazu und chronischer Schlafmangel kann ebenso zu Diabetes und starkem Übergewicht führen. Auch die Wahrscheinlichkeit eines Schlaganfalles erhöht sich um sage und schreibe 450 Prozent! Zu wenig Schlaf kann also sogar tödlich enden!

Zu wenig Schlaf

Wie viel Schlaf ist genug?

Erwachsene sollten zwischen 7-8 Stunden in Morpheus Armen liegen, Jugendliche 9-10 Stunden, Kinder 10 Stunden, Kleinkinder 11-12 Stunden und Säuglinge sogar 16-18 Stunden. Senioren benötigen ebenfalls 7-8 Stunden, wachen jedoch oftmals nachts auf - daher ist ein zusätzliches Schläfchen tagsüber ideal.

Und wusstest du, dass es auch einen idealen Zeitpunkt gibt, um in Bett zu gehen? Die beste Zeit, um schlafen zu gehen

Mehr dazu erfährst du in folgendem Video: