Ressort
Du befindest dich hier:

10 Dinge, die du niemals googlen solltest

Versteht uns nicht falsch! Google, das ist wie Magie. Das ist deine externe Festplatte, dein allwissender Freund. Doch es gibt ein paar Sachen, die du nicht googlen solltest.


10 Dinge, die du niemals googlen solltest
© New Girl

Google ist Magie! Wirklich. Definitionen? Umrechnung von Größen? Flüge? Das Paar Jeans, das du vor zwei Jahren an einer Schauspielerin gesehen und bis eben wieder vergessen hast? Eingegeben, gesucht, gefunden.

Es gibt aber ein paar Suchanfragen, die du besser in diesem riesigen Datenloch lässt. 10 Dinge, die du einfach nicht mehr googlen solltest:

1

Medizinische Symptome. Es ist nämlich so: eine Google-Anfrage betreffend deine kleine Fieberblase führt am Ende nur zur Erkenntnis, dass du unter einer seltenen, extrem schwer zu behandelnden Krankheit in ihrer schlimmsten Ausprägung leidest. Dazu kommen 800 widerliche Fotos irgendwelcher Zysten, die dir nicht nur den Appetit für heute, sondern auch gleich für die kommenden Tage verderben.

2

Ex-Freunde. Jetzt mal ehrlich: Was willst du bezwecken, was willst du herausfinden? Dass er dich auf einmal schrecklich vermisst und deshalb einen eigenen Blog betreibt, in dem er sich für alle Fehler, die er während eurer Beziehung gemacht hat, öffentlich auspeitscht?

3

Serien-Spoiler. Nicht nur, dass du dir die Spannung damit selbst ruinierst, neigst du auch bei Ausstrahlung zu beschwichtigenden Sätzen wie "Mach' dir keine Sorgen, die stirbt eh nicht..." – womit du den TV-Abend all deinen Mitschauern ebenfalls gründlich vermiest.

4

Alles, was mit den Kardashians zu tun hat. Prokrastination schön und gut – aber es gibt echt ein paar bessere Möglichkeiten, seine Zeit am Computer zu verplempern...

5

Die Kalorien des Essens, das du eben verdrückt hast. In Wahrheit ist es einfach immer nur frustrierend. Und ist nur eine weitere Methode, um sich selbst zu geißeln und das schlechte Gewissen zu forcieren.

6

Movies zum Download. Solange du nicht auf einer vertrauenswürdigen, sicheren Seite für den Film-Download bezahlst, fängt sich dein Computer einen Virus ein. Ende der Geschichte.

7

Den Preis des Kleides, das du eben bereits gekauft hast. Es befindet sich garantiert ab jetzt im Sale. Garantiert!

8

Selbstfindungsfragen. "Ist es normal, dass ich eine Dating-App ausprobieren möchte?" – Meine Liebe: Google ist nicht dein Therapeut (oder deine Mutter).

9

Geschenksideen für Menschen, die wichtig sind. Google mal: "Geschenk für Schwiegermutter die gerne kocht." Und dann warte ab, was sie angesichts des bestickten Topflappens zu sagen hat.

10

Empfundene physische Unzulänglichkeiten. Natürlich findest du 900 Seiten mit Suchergebnissen zu deiner Anfrage "Wie verliere ich 8 Kilo an einem Tag". Aber ist es wirklich die beste Idee, deine Zeit auf diese Weise zu verbringen? Da ist es ja fast gescheiter, die Kardashians zu googlen...

Thema: Internet-Hype

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .