Ressort
Du befindest dich hier:

Was tun gegen Nagelpilz?

Nagelpilz ist ein äußerst unangenehmes Thema – und ein sehr hartnäckiger Begleiter. Wir verraten, wie man den Pilz behandeln und vor allem vorbeugen kann.


Was tun gegen Nagelpilz?
© Corbis Images

Die Behandlung von Nagelpilz:

Pilze, die in die Hornschicht der Nägel eindringen, sind die hinterlistigen Verursacher von Nagelpilz. Sie weichen den Nagel nach und nach auf – bis er sich schließlich löst. Behandelt man den Pilz nicht, kann der Nagel sich verformen und einwachsen.

Keine Sorge: Nur in den seltensten Fällen muss der kranke Nagel vom Arzt entfernt werden. Heutzutage werden spezielle Cremes oder Nagelllacke verordnet, die die Pilzsporen abtöten.

Ist der Nagel nur leicht befallen, trägt man die Cremes oder Nagellacke täglich oder mehrmals pro Woche auf den befallenen Nagel auf. Allerdings ist die Behandlung sehr langwierig – sie kann bis zu einem halben Jahr andauern.

Ist der Nagelpilz weiter fortgeschritten, kann der Arzt auch Medikamente in Tablettenform oder Injektionen verschreiben.

Wichtig:

Die Behandlung von Nagelpilz benötigt eine regelmäßige Terapie. Denn wenn auch nur wenige Pilzsporen zurückbleiben, besteht Gefahr, dass der Nagelpilz zurückkommt. Die verschriebenen Medikamtente also wirklich wie vorgeschrieben verwenden und die Behandlung nicht eigenmächtig früher abbrechen!

Was man noch beachten sollte, damit sich der heimtückische Pilz nicht weiter ausbreitet:

• Socken , Strümpfe, Bettwäsche und Handtücher immer bei mindestens 60 Grad waschen.

• Luftdurchlässige Schuhe tragen.

• Füße und Hände immer gut abtrocknen.

• Nagelfeile und die -schere nach dem Gebrauch desinfizieren.

Vorbeugung von Nagelpilz:

Man kann eine Ansteckung mit Nagelpilz nie ganz ausschließen, denn die Pilzsporen sind dafür viel zu hartnäckig. Doch man kann einiges tun, um das Risiko einer Pilzinfektion zu minimieren.

Wir haben ein paar Tipps für euch:

• Zu enge Schuhe vermeiden.

• Lieber luftdurchlässigen Schuhen den Vortritt geben.

• Hände und Füße immer gründlich (auch in den Zwischenräumen!) abtrocknen.

• Bei Maniküre und Pediküre darauf achten, dass die Nagelhaut nicht verletzt wird.

• In Schwimmbad oder Sauna immer Badeschlapfen tragen.

• Und immer das eigene Handtuch verwenden!

Julia Esslinger