Ressort
Du befindest dich hier:

Beziehungs-Check: Wie ER schläft, so liebt er

Du willst wissen, wie es um eure Beziehung steht? Dann beobachte deinen Freund beim Schlafen. Die Schlafposition verrät nämlich einiges über eure Liebe...

von

Beziehungs-Check: Wie ER schläft, so liebt er
© iStockphoto

Wie man sich bettet, so liebt man? Natürlich ist da was dran. Es reicht ja schon, wenn man Krach mit dem Partner hat – schon ändert sich die Schlafposition (jeder auf seiner Seite, Rücken zueinander). Tatsächlich ist dieses Grundgefühl aber auch wissenschaftlich belegt.

Eine der Forscherinnen auf diesem Gebiet ist Patti Wood, Körpersprachenexpertin und Lekorin an der Emory University in Atlanta. "Vor allem im Schlaf,", so Wood, "drückt unser Unterbewusstsein viele Dinge aus, die wir im Wachzustand gar nicht artikulieren können." Dazu kommt: Paare, die auch Nachts im ständigen physischen Kontakt stehen, sind auch im Wachzustand zufriedener.

Wer also wissen möchte, wie es um die Beziehung wirklich bestellt ist, der sollte die Schlafposition des Partners genauer betrachten...

Was die Schlafposition über eure Liebe verrät

1

Das kleine Löffelchen. Dabei liegt der Mann hinter der Frau an ihren Rücken gekuschelt. Einerseits hat diese Haltung etwas sehr beschützendes, andererseits gibt es auch eine sexuelle Komponente. In dieser Beziehung herrscht laut Patti Wood starkes Vertrauen und hohe Intimität.

2

Das große Löffelchen. Dabei sind die Positionen umgedreht. Die Frau schmiegt sich von hinten an den Partner. Bedeutet: Sie übernimmt in der Beziehung die Beschützerrolle – zeitgleich kann dieses Umklammern auch ein besitzergreifendes Signal sein. Hinterfrage: Hast du Angst, deinen Partner zu verlieren?

3

Kopf liegt auf der Brust. Du bettest deinen Kopf auf seiner Brust und er legt den Arm um dich? Dies steht für eine Beziehung, in der Vertrauen und Geborgenheit vorherrschen.

4

Gesicht zu Gesicht. Ihr dreht einander im Schlaf die Gesichter zu? Dies signalisiert für die Körpersprache-Expertin den unterbewussten Wunsch, dem Partner auch im Schlaf in die Augen zu blicken. Dies deutet auf einen unerfüllten Wunsch nach Nähe und Intimität hin.

5

Voneinander weggedreht. Hier herrscht das Bedürfnis nach Freiraum. Schlaft ihr sonst aneinander gekuschelt, signalisiert diese abgewandte Schlafposition womöglich einen Konflikt. Es gibt aber auch Menschen, die generell Platz und Ruhe beim Schlafen brauchen, das hat keine Bedeutung für die Beziehung.

6

Nur die Füße berühren einander. Ihr berührt euch eigentlich nicht, nur die Füße stehen in Kontakt. Spricht dafür dass eine enge emotionale oder sexuelle Beziehung erwünscht wird.

7

Ineinander verschlungen. Ihr liegt verknotet, halb übereinander? Ihr könnt offenbar nicht genug voneinander bekommen. Als Paar funktioniert ihr perfekt.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.