Ressort
Du befindest dich hier:

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 10)

Was soll ich kochen? Diese Frage stellen wir uns alle viel zu oft, wenn wir mit leerem Magen ratlos im vollen Supermarkt stehen! Und daher hat WOMAN die Lösung für dich: Wir bringen dir in unserer Serie jede Woche neue richtig leckere Essensvorschläge - 7 simple Rezepte für 7 Tage.

von

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 10)
© iStockphoto.com/ Collage: WOMAN

Endlich die Antwort auf die bauchgrummelnde Frage: Was sollen wir denn heute essen? Und das in unserer neuen Serie jede Woche mit Rezepten für jeden Tag:

Was soll ich kochen? Am Montag: Omelett mit Lachs

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 TL Öl
  • 4 Eier
  • 6 EL MIneralwasser
  • Salz und Pfeffer
  • 5 EL Hüttenkäse,
  • 80 g Räucherlachs,
  • Kresse

Zubereitung

Ei, Mineralwasser, Salz und Pfeffer miteinander verquirlen. Den Boden einer Pfanne mit Öl auspinseln und erhitzen. Hälfte der Masse und in die Form gießen. Zwei Omeletts backen, dann mit Lachs und Frischkäse belegen und bei Bedarf nachwürzen.

Was soll ich kochen? Am Dienstag: Kartoffel-Auflauf mit Tomaten

  • 600 g Kartoffeln
  • 50 g weiche Butter
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 500 g Tomaten
  • Salz und Pfeffer
  • 100 g magerer Speck
  • 150 g Sauerrahm
  • frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

Kartoffeln waschen und ungeschält mit Wasser bedeckt 20 Min. kochen. Danach die Kartoffeln abschrecken, schälen und etwas abkühlen lassen.

Eine ofenfeste Form mit 1 EL Butter fetten und mit 1 EL Semmelbrösel ausstreuen. Dann die Kartoffeln in dünne Scheiben und die Tomaten in etwas dickere Scheiben schneiden. Die Form abwechselnd mit Kartoffelscheiben und Tomaten auslegen, dazwischen immer salzen und pfeffern. Den kleingewürfelten Speck in einer Pfanne mit ein bisschen neutralem Öl knusprig braun anbraten und auf der Kartoffel-Tomatenmischung verteilen.

Ein paar übriggebliebene Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Sauerrahm vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und die Kartoffelmasse mit einem Esslöffel auf dem Speck verteilen. Dann die restlichen Semmelbrösel daraufstreuen und Butter in Flöckchen darauf setzen.

Der Tomaten-Kartoffel-Auflauf wird dann im heißen Ofen bei 180 Grad etwa 35-40 Minuten goldbraun gebacken. Wer möchte kann ihn auch noch mit etwas Käse bestreuen, dann bekommt das ganze einen besonders leckeren Geschmack.

Was soll ich kochen? Am Mittwoch: Karfiolcremesuppe

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 Karfiol
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Karotte
  • 100 g Sauerrahm
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Gemüsebrühe zum Kochen bringen und das geschälte und in kleine Stücke gewürfelte Gemüse darin weich kochen lassen. Dann alles mit einem Pürierstab fein mixen und mit Salz, Pfeffer und Sauerrahm abschmecken.

Was soll ich kochen? Am Donnerstag: Gefüllte Paprika

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 alte Semmel
  • 1 rote und 1 gelbe Paprikaschote
  • 20 g Kapernbeeren
  • 20 g grüne Oliven
  • 1 Sardellenfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Thymian
  • 150 g Rinderfaschiertes
  • 125 g Kalbsfaschiertes
  • 75 g Hüttenkäse
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Lorbeerblätter
  • 10 ml Gemüsebrühe
  • 40 ml Weißwein

Semmel in lauwarmen Wasser einweichen, dann ausdrücken und in einer Schüssel geben.
Die Paprikaschoten oben abschneiden und das Kerngehäuse herauslösen.
Kapern, Oliven und Sardellen gut abtropfen lassen und ganz fein hacken. Die Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und klein würfeln.

Das Olivenöl erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin glasig anbraten. Dann das Faschierte mit Frischkäse, Zwiebelmischung, Oliven, Sardellen, Kapern, dem Ei und den Gewürzen vermischen und gut durchkneten.

Die Masse in die Paprikaschoten füllen und dicht nebeneinander in eine kleine Auflaufform stellen. Die Deckel auf die Schoten setzen und mit Weißwein, Gemüsebrühe und Lorbeerblättern in der Form bei 180 Grad Heißluft etwa 50-60 Minuten backen, bis die Paprika außen bräunlich und weich geworden ist

Was soll ich kochen? Am Freitag: Süßkartoffel-Laibchen

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 1 Ei
  • 3 EL Mehl
  • 2 EL Grieß
  • 1 TL gemahlener Cumin
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • Salz und Pfeffer
  • Chilipulver
  • frischer Koriander

Zubereitung:

Süßkartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser weichkochen. Dann gut abseihen und mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Mit den restlichen Zutaten vermischen und 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.

Wenn die Masse zu weich ist, noch ein bisschen Mehl hinzufügen. In einer Pfanne Öl erhitzen und mit einem Löffel portionsweise hineinlegen, etwas flach drücken und von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Tipp: Besonders lecker schmecken die Laibchen auch, wenn man sie mit Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen vermischt. Dazu serviert man am besten Salat und Joghurt-Dip.

Was soll ich kochen? Am Samstag: Pasta mit Brokkoli und Pinienkernen

Zutaten für 2 Portionen:

  • 400 g Brokkoli
  • 180 g Nudeln
  • 20 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Stiele Petersilie
  • 1 TL fein geriebene Bio-Zitronenschale
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Olivenöl
  • 25 g Sultaninen
  • frisch geriebener Parmesan
  • getrocknete Chiliflocken
  • Salz

Zubereitung:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und herausnehmen. Den Knoblauch in feine Scheiben schneiden, Brokkoli waschen, trockenen Teil des Stunks abschneiden und dann von vorne Richtung Strunk in 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Strunk schälen und klein schneiden.

Petersilienblätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Die Pasta in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen. Ungefähr 3 Minuten vor Ende der Garzeit den Brokkoli in den Topf geben.

3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Knoblauch und Sultaninen darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten lang dünsten. 100 ml Nudelkochwasser abschöpfen, zu der Knoblauchmischung gießen und aufkochen.

Nudeln und Brokkoli abgießen und in die Pfanne mit der Knoblauch-Ölmischung hinzugeben. Vermischen und mit Zitronenschale sowie –saft, Salz und Chiliflocken würzen. Mit 1 EL Öl beträufeln und mit Pinienkernen, Petersilie und Parmesan bestreut servieren.

Was soll ich kochen? Am Sonntag: Couscous-Burger

vegetarische burger mit couscous laibchen

Zutaten für 2 Portionen:

  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 80 g Couscous
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Frischkäse
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer

Außerdem

  • gelbe und rote Tomaten
  • einzelne Salatblätter
  • Frischkäse
  • 2 Burger-Brötchen (nach Geschmack)
  • dünne Käsescheiben (Cheddar, Gouda, Pecorino)

Zubereitung:

Gemüsebrühe erhitzen und Couscous in die kochende Suppe einrühren. 10 Minuten quellen lassen, dann Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Mit etwas Öl in einer Pfanne glasig andünsten. Kurz abkühlen lassen.

Nun werden alle Pattie-Zutaten mit dem Couscous in einer Schüssel verrührt, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und aus der Masse Laibchen geformt. Mit etwas Öl in einer Pfanne beidseitig anbraten - Vorsicht beim Wenden - und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Burger-Brötchen auseinander schneiden und mit Frischkäse bestreichen. Dann Salatblätter, Tomaten, Burger-Patties und Käse hinein schichten, Deckel drauf und sofort genießen.

Ein leckerer Kräuterdip dazu: 150 g Frischkäse mit 2-3 EL Sauerrahm verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 25 g Basilikum fein hacken und unterrühren.

Noch nicht genug Ideen? Hier die Rezepte der vorigen Wochen:

Was soll ich kochen? Teil 1
Was soll ich kochen? Teil 2
Was soll ich kochen? Teil 3
Was soll ich kochen? Teil 4
Was soll ich kochen? Teil 5
Was soll ich kochen? Teil 6
Was soll ich kochen? Teil 7
Was soll ich kochen? Teil 8
Was soll ich kochen? Teil 9