Ressort
Du befindest dich hier:

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 12)

Was soll ich kochen? Diese Frage stellen wir uns alle viel zu oft, wenn wir mit leerem Magen ratlos im vollen Supermarkt stehen! Und daher hat WOMAN die Lösung für dich: Wir bringen dir in unserer Serie jede Woche neue richtig leckere Essensvorschläge - 7 simple Rezepte für 7 Tage.

von

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 12)
© iStockphoto.com/ Collage: WOMAN

Endlich die Antwort auf die bauchgrummelnde Frage: Was sollen wir denn heute essen? Und das in unserer neuen Serie jede Woche mit Rezepten für jeden Tag:

Was soll ich kochen? Am Montag: Pasta mit Schwammerln und Linsen

Pasta mit Schwammerln und Linsen

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Champignons
  • 200 g Nudeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Linsen, 385 g Füllmenge
  • 200 ml Schlagobers
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • 3 EL Petersilie, gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 TL Weißweinessig
  • 1 Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel klein würfeln. Champignons in Scheiben schneiden. Beides im heißem Olivenöl anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Gemüsesuppe und Schlagobers hinzufügen, ohne Deckel etwa 5 Minuten einkochen.

Nudeln bissfest kochen. Linsen abgießen, abspülen, zu den Champignons geben und aufkochen. Mit Pfeffer, Salz, 1 - 2 TL Weißweinessig und etwas Zucker würzen.

Nudeln abgießen, dabei 100 ml Kochwasser aufbewahren. Die Pasta mit der Soße mischen, etwas von dem Nudelwasser zugeben, mit der Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Was soll ich kochen? Am Dienstag: Rote Linsensuppe

Zutaten für 2 Portionen:

  • Salbei
  • Paprikapulver
  • etwas Sesamöl
  • 1/2 kl. Kohlrabi
  • Petersilie
  • 2 Karotten
  • 125 g rote Linsen
  • etwas Sojasauce
  • Salz
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • Spritzer Zitronensaft
  • Galgant

Zubereitung

Linsen gut waschen und abtropfen lassen. Kohlrabi und Karotten klein schneiden, in etwas Sesamöl anrösten mit Galgant, Kräuter (Salbei, Petersilie...) würzen.

Mit 2 EL Sojasauce ablöschen, Linsen dazugeben und mit der Gemüsesuppe aufgießen. Linsen solange köcheln, bis sie weich sind (dauert ca. 15 Minuten). Zum Schluss mit Zitronensaft, Salz, Galgant, Kräutern und Paprika abschmecken.

Was soll ich kochen? Am Mittwoch: Oliven-Fisolen-Salat

Zutaten für 2 Portionen

  • 250 g Fisolen
  • 1 EL getrocknetes Bohnenkraut
  • 250 g Tomaten
  • 70 g Rucola
  • 50 g Parmesan
  • 100 g schwarze Kalamata-Oliven mit Stein

Dressing:

  • 1/2 Bund Minze, in feine Streifen geschnitten
  • 1/2 fein gehackte rote Zwiebel
  • 1 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Fisolen halbieren, mit Bohnenkraut in Salzwasser 15 Min. garen. Tomaten achteln, Rucola klein zerzupfen, Parmesan in grobe Späne hobeln.

Dressing verrühren, abgeschreckte Fisolen darin ziehen lassen. Alle restlichen Zutaten zu den Bohnen geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Was soll ich kochen? Am Donnerstag: Spaghetti mit Fleischbällchen

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250 g Faschiertes
  • 1/2 EL geh. Schalotten
  • 1 EL Petersilie
  • 1/2 Ei
  • 1 El Semmelbrösel
  • Muskat
  • 2 EL Öl
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Tomaten
  • etwas Zimt
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 Zweig Rosmarin
  • 250 g Spaghetti
  • Salz und Pfeffer

Faschiertes, Schalotten, Petersilie, Ei, Semmelbrösel, Salz, Pfeffer und Muskat gut vermengen und zu walnussgroßen Bällchen formen, in 2 EL Öl rundum anbraten.

Für die Sauce Zwiebel und Knoblauch hacken, in 2 EL sanft andünsten. Gestückelte Tomaten und 50 ml Wasser zugeben, aufkochen. Salz, Pfeffer, Zimt, Zucker und Rosmarin zugeben, 10 Min. leise köcheln lassen.

Spaghetti in reichlich Salzwasser bissfest garen.

Was soll ich kochen? Am Freitag: Zucchini-Auflauf

zucchini, zucchinirezepte, zucchiniauflauf, zucchinilasagne, rezepte mit zucchini, vegetarisch, vegetarische rezepte, zucchini vegetarisch, auflauf

Zutaten für 2 Portionen:

  • 400 g Zucchini
  • Salz & Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 g Tomaten
  • 1/4 Bund Basilikum
  • 3 Eier
  • 750 g Crème fraîche
  • 50 g Parmesan oder Pecorino (frisch gerieben)
  • 30 g Pinienkerne

Zubereitung:

Zucchini waschen und der Länge nach in nicht zu dicke Scheiben schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in etwas Mehl beidseitig wenden. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, die Hälfte der Zucchinischeiben anbraten und mit der zweiten Hälfte und nochmals Olivenöl wiederholen. Die goldbraunen Zucchinischeiben auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen und beiseite stellen.

Tomaten 30 Sekunden in kochendem Wasser blanchieren, dann kalt abschrecken und die Haut entfernen. Danach entkernen, den Stielansatz entfernen und in Würfel schneiden. Die Basilikumblätter klein hacken und mit den Eiern, Crème fraîche, sowie dem geriebenen Parmesan gut verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine feuerfeste Form mit 2 EL Olivenöl einstreichen, dann die Zucchinischeiben und Tomatenwürfel hineinschichten und mit der Eiermasse übergießen. Zum Schluss nochmals etwas Parmesan darüber streuen und dann bei 220 Grad für etwa 25-30 Minuten im Ofen backen.
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun geröstet und nach Ende der Garzeit über den Auflauf streuen.

Was soll ich kochen? Am Samstag: Gebratene Gambas mit Curry

Zutaten für 2 Portionen:

  • 300 g Gambas (frisch oder tiefgefroren)
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 EL Curry
  • 1 EL Sesamöl

Zubereitung:

Öl mischen und die Gambas darin einige Minuten anbraten. Mit Curry bestreuen und weiter braten bis eine schöne Kruste entsteht.

Dazu passt grüner Salat sowie knuspriges Baguette.

Was soll ich kochen? Am Sonntag: Saftiges Hendl mit Orange und Sesam aus dem Ofen

Orangenhuhn aus dem Ofen mit Sesam

Zutaten für 2 Portionen:

  • 150 g Hühnerfleisch
  • 75 g Semmelbrösel
  • 50 g Mehl
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2-3 Orangen - je nach Größe
  • 8 g Ingwerwurzel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Sojasauce
  • 1 TL Zucker
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer
  • Öl

Zubereitung:

Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Eine Orange heiß abwaschen, trocknen lassen und dann die Hälfte der Schale fein abreiben. Alle Orangen auspressen. Ingwer schälen und fein reiben. Knoblauch ebenfalls schälen und fein hacken.

Orangensaft, Organgenschalen, Ingwer, Knoblauch, Sojasauce und Zucker in einen Topf geben.

Fleisch waschen, trockentupfen und in Stücke schneiden. Eier in einer Schüssel verquirlen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl und Semmelbrösel ebenfalls in Schüsseln füllen. Fleischstücke nacheinander zuerst im Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und zum Schluss mit den Semmelbröseln panieren.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit etwas Öl fetten. Die Hühnchenteile darauf legen und einmal wenden, sodass beide Seiten gefettet sind. Blech in den Ofen geben und Fleisch 25-30 Minuten knusprig backen. Dabei einmal wenden.

Inzwischen die Orangensaftmischung einmal aufkochen, dann die Hitze reduzieren und abgedeckt 20 Minuten köcheln lassen. Kräftig mit Pfeffer abschmecken. Anschließend Stärke in wenig kaltem Wasser lösen und die Soße damit binden. Sesam in einer Pfanne trocken rösten, bis er anfängt zu duften. Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.

Hühnchen mit der Orangensoße mischen und mit dem Sesam und dem Frühlingslauch bestreuen. Dazu passt beispielsweise Jasminreis.

Noch nicht genug Ideen? Hier die Rezepte der vorigen Wochen:

Was soll ich kochen? Teil 1
Was soll ich kochen? Teil 2
Was soll ich kochen? Teil 3
Was soll ich kochen? Teil 4
Was soll ich kochen? Teil 5
Was soll ich kochen? Teil 6
Was soll ich kochen? Teil 7
Was soll ich kochen? Teil 8
Was soll ich kochen? Teil 9
Was soll ich kochen? Teil 10
Was soll ich kochen? Teil 11