Ressort
Du befindest dich hier:

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 14)

Was soll ich kochen? Diese Frage stellen wir uns alle viel zu oft, wenn wir mit leerem Magen ratlos im vollen Supermarkt stehen! Und daher hat WOMAN die Lösung für dich: Wir bringen dir in unserer Serie jede Woche neue richtig leckere Essensvorschläge - 7 simple Rezepte für 7 Tage.

von

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 14)
© Photo by rithwick. pr on Unsplash/ Collage: WOMAN

Endlich die Antwort auf die bauchgrummelnde Frage: Was sollen wir denn heute essen? Und das in unserer neuen Serie jede Woche mit Rezepten für jeden Tag:

Was soll ich kochen? Am Montag: Knusprige Mozzarella-Bällchen

Knusprige Mozzarella-Bällchen

Zutaten

125 g Mini-Mozzarella-Kugeln
30 g Mehl
15 g Speisestärke
2 Eier
100 g Paniermehl
1 TL Salz
1 TL Basilikum
1 TL Rosmarin (fein gehackt)
Öl zum Frittieren

Zubereitung

Mehl mit Stärke vermischen und in einen Suppenteller geben. Eier versprudeln und in einen zweiten Suppenteller geben. Paniermehl mit gehackten Rosmarinnadeln, Salz und Basilikum vermischen und in einen dritten Suppenteller geben.

Mozzarella-Kugeln zuerst in der Mehl-Stärke-Mischung wälzen, dann mit zwei Gabeln durch das Ei ziehen und dann ab ins Paniermehl. Nochmals durch das Ei ziehen und zum Schluss noch einmal mit Paniermehl bedecken. So werden die Mozzarella-Bällchen ganz besonders knusprig.

Öl erhitzen und Mozzarella-Bällchen knusprig braun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und servieren.

Was soll ich kochen? Am Dienstag: Karfiol-Lauch-Suppe

Zutaten für 2 Portionen:

1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Stange Lauch (Porree), in Ringen
1 kleiner Karfiol (Blumenkohl), in Röschen
1 EL Olivenöl
250 ml Gemüsebrühe
250 ml Milch (0,1 % Fett)
Salz, Pfeffer, Muskat
1 Bund Schnittlauch, gehackt

Zubereitung

Zwiebelwürfel und die weißen Ringe vom Lauch in heißem Öl etwa 5 Minuten unter Rühren anschwitzen. Den Karfiol und die grünen Lauchringe (nicht zu viel davon) dazugeben, mit der Brühe und der Milch angießen und kurz aufkochen lassen (Vorsicht: die Milch geht leicht über). Dann auf niedriger Temperatur das Gemüse 10–15 Minuten köcheln lassen. Die Suppe fein pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit Schnittlauch garnieren.

Was soll ich kochen? Am Mittwoch: Warmer Hühnchensalat

Zutaten für 2 Portionen

  • 2 Hühnerbrüste
  • 1-2 EL Pflanzenöl
  • je 1 Prise Salz
  • Paprikapulver
  • Pfeffer
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 EL Olivenöl
  • 80 g Fisolen (gekocht)

Für die Sauce:

  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 EL Crème fraîche
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Zitronensaft
  • 1/2 Bund Basilikum (gehackt)
  • Topping: Basilikum
  • 35 g Erdnüsse

Zubereitung:

Hühnerbrüste putzen, in Würfel schneiden. Öl erhitzen. Huhn mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer würzen, im Öl knusprig braun anbraten. Im Ofen ca. 15 Minuten bei 180° garen. Süßkartoffel schälen, waschen, in kleine Würfel schneiden. Mit Öl beträufeln und mit Salz würzen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen bei 170° ca. 10 bis 15 Minuten braten, bis sie weich sind.

Fisolen halbieren. Huhn, Süßkartoffeln und Fisolen in Suppentellern mischen. Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermischen und abschmecken. Über die Hühner-Fisolen-Mischung geben, mit einzelnen Basilikumblättern und Erdnüssen bestreut servieren. Tipp: Statt Süßkartoffeln kannst du auch verschiedene Kürbissorten verwenden. Butternuss und Hokkaido eignen sich dafür am besten.

Was soll ich kochen? Am Donnerstag: Penne mit Spinat, Artischocken und Brie

Zutaten für 2 Personen:

2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 EL Pinienkerne
1/2 TL Chiliflocken
Salz und Pfeffer
1/2 Glas Artischocken
250 g Penne
150 g frischer Spinat
2 EL Mascarpone
120 g Brie
etwas frisches Basilikum
½ Zitrone

Zubereitung

Knoblauch, Pinienkerne und Artischocken im Olivenöl in einer mittelgroßen Pfanne erhitzen bis die Artischocken an den Rändern knusprig sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit die Penne in einem großen Topf mit Salzwasser kochen bis sie al dente ist.

Nun die Pasta, den Spinat und die Mascarpone zu den Artischocken in die Pfanne geben. Mit den den Chilliflocken und dem Zitronensaft aus der halben Zitrone würzen, den Brie dazugeben und ein bisschen köcheln lassen bis er leicht geschmolzen ist.

Mit frischem Basilikum garnieren und servieren!

Was soll ich kochen? Am Freitag: Brokkoli-Puffer

Zutaten für 2 Personen:

  • 400g Brokkoli
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 2 Eier
  • 100g Parmesan (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Brokkoli klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Mit Brokkoli mischen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit Öl beträufeln. Im Ofen ca. 15 Minuten garen. Dann Gemüse mit der Gabel zerdrücken, mit Nüssen, Parmesan und Eiern mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus dem Teig Puffer formen und diese in etwas Öl in einer beschichteten Pfanne nacheinander goldbraun backen. Tipp: Dazu schmeckt ein Dip aus Sauerrahm, Frischkäse, Salz, Pfeffer und frisch gehackten Kräutern.

Was soll ich kochen? Am Samstag: Kräuterwaffeln mit getrockneten Tomaten

Zutaten:

  • 300 g Mehl (Dinkel oder Vollkorn bevorzugt)
  • 200 g Hafermilch
  • 2 TL Backpulver
  • 1.5 TL Öl
  • 100 ml Mineralwasser
  • 1.5 Zwiebeln
  • 1 Getrocknete Tomaten (aus dem Glas)
  • 1 TL Petersilie
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Knoblauch (als Salz)
  • Öl (für das Waffeleisen)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Topping: getrocknete Tomaten

Zubereitung:

Mehl, Backpulver, Salz, Pfeffer und Knoblauchsalz in einer Schüssel vermischen. Die Hafermilch, das Öl und das Mineralwasser dazugeben und verrühren bis der Teig glatt ist.

Die Zwiebel schälen und kleinen feinen Würfeln schneiden. Die Kräuter waschen, vorsichtig trocknen, fein hacken und zusammen mit der Zwiebel zum Teig hinzufügen. Wer getrocknete Kräuter verwendet, soll den Teig kurz quellen lassen, damit die Kräuter gut einziehen und ihr Aroma entfalten können. Anschließend die getrockneten Tomaten klein hacken und zum Teig hinzugeben.

Das Waffeleisen vorheizen und mit dem Öl oder Margarine einfetten. Nun den Teig hineingeben und backen, bis die Waffeln von beiden Seiten goldbraun sind.

Für das Topping ein paar getrocknete Tomaten klein schneiden und auf die Waffel geben. Ein bisschen vom Öl aus dem Glas, in dem die Tomaten eingelegt waren, darüber gießen. Zum Abschluss noch veganen Käse über die Waffeln reiben und servieren.

Was soll ich kochen? Am Sonntag: Bulgogi - würzig-scharfes Rindfleisch nach koreanischer Art

Bulgogi

Zutaten für 2 Personen

  • 200 g Rinderfiletspitzen
  • 1 Stange Jungzwiebel
  • 1/2 Karotte
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1/2 reife Birne
  • 1/2 EL Reiswein
  • 1 TL geriebener Ingwer
  • 1 EL Sesamöl
  • etwas bunten Pfeffer
  • 1/2 TL Gochujang – asiatische Pfefferpaste

Zubereitung:

Das Rindfleisch in gleichmäßig große Streifen schneiden und in eine Aufbewahrungsbox oder eine Schüssel mit Deckel geben. Den Ingwer reiben, die Knoblauchzehe zerdrücken und mit dem Reiswein, der Sojasauce und dem Sesamöl vermischen. Die Mixtur über das rohe Fleisch gießen und alles gut miteinander vermengen. Die Jungzwiebel fein schneiden, die Birne und die Karotte reiben und ebenfalls hinzufügen. Mit dem braunen Zucker und dem bunten Pfeffer würzen und das Fleisch gut marinieren. Am besten über Nacht im Kühlschrank lassen!

Eine halbe Stunde vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank nehmen. Etwas Öl in die Pfanne geben und gut vorheizen lassen. Das Fleisch mit einem Löffel aus der Schüssel nehmen und scharf anbraten. Lasst nicht zu viel Flüssigkeit in die Pfanne – das Fleisch soll so schnell und heiß wie möglich angebraten werden. Nun die Gochujang-Paste hinzufügen, alles gut umrühren. Das Fleisch nicht zu lange anbraten, sonst wird es trocken. 3 bis 4 Minuten sollten reichen. Mit Reis und Wokgemüse anrichten – fertig!

Noch nicht genug Ideen? Hier die Rezepte der vorigen Wochen:

Was soll ich kochen? Teil 1
Was soll ich kochen? Teil 2
Was soll ich kochen? Teil 3
Was soll ich kochen? Teil 4
Was soll ich kochen? Teil 5
Was soll ich kochen? Teil 6
Was soll ich kochen? Teil 7
Was soll ich kochen? Teil 8
Was soll ich kochen? Teil 9
Was soll ich kochen? Teil 10
Was soll ich kochen? Teil 11
Was soll ich kochen? Teil 12
Was soll ich kochen? Teil 13