Ressort
Du befindest dich hier:

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 15)

Was soll ich kochen? Diese Frage stellen wir uns alle viel zu oft, wenn wir mit leerem Magen ratlos im vollen Supermarkt stehen! Und daher hat WOMAN die Lösung für dich: Wir bringen dir in unserer Serie jede Woche neue richtig leckere Essensvorschläge - 7 simple Rezepte für 7 Tage.

von

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 15)
© stevanovicigor/ iStockphoto.com/ Collage: WOMAN

Endlich die Antwort auf die bauchgrummelnde Frage: Was sollen wir denn heute essen? Und das in unserer neuen Serie jede Woche mit Rezepten für jeden Tag:

Was soll ich kochen? Am Montag: Burrata-Salat mit Rucola

Zutaten

400 g Burrata
450 g Rucolablätter
Balsamico-Essig nach Belieben
Olivenöl nach Belieben
grobes Meersalz nach Belieben
Pfeffer aus der Mühle nach Belieben
4 Tomaten geviertelt oder klein geschnitten
Basilikumblättchen

Zubereitung

Burrata auf einen Teller geben. In einer Schüssel Rucola mit Öl, Essig, Salz und Pfeffer anmachen und ebenfalls auf dem Teller drapieren. Die geschnittenen Tomaten und das Basilikum ebenfalls in der Schüssel mit Öl, Essig, Salz und Pfeffer vermengen und auf den Teller geben.

Was soll ich kochen? Am Dienstag: Ravioli mit Frischkäse, Steinpilzen und Salbeibutter

Ravioli mit Steinpilzen und Frischkäse

Zutaten Teig:

  • 200 g Mehl
  • 3 Eigelb
  • 1 Ei
  • 1 TL Olivenöl

Eigelb und Eier mit Olivenöl verquirlen und in das Mehl einarbeiten. Den Teig kneten bis er eine geschmeidige, weiche Konsistenz erreicht. Eventuell mit etwas Mehl nachbearbeiten. 20 Minuten im Kühlschrank rasten lassen und dann verarbeiten.

Zutaten Fülle:

  • 150 g Blattspinat geschnitten
  • 100 g Ricotta
  • 50 g geriebener Bergkäse
  • 100 g Mozzarella klein geschnitten
  • 40 g Parmesan gerieben
  • 20 g Schalotten
  • 1 EL Gemüsefond
  • 2 Eigelbe

Schalotten in etwas Olivenöl leicht Farbe geben, den Blattspinat hinzufügen und mit Gemüsefond aufgießen. Umrühren bis die Flüssigkeit vollständig verschwunden ist. Spinat aus der Pfanne nehmen und in ein Sieb geben.
Spinat mit den restlichen Zutaten in eine Küchenmaschine geben, kurz in der Maschine cuttern und die beiden Eigelbe einarbeiten. Mit frischem Pfeffer und Meersalz würzen.

Zutaten Salbeibutter

  • 10 frische Salbeiblätter
  • 50 g Butter
  • 1 EL Meersalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • Parmesan zum Drüberstreuen

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und gut salzen. Die gefüllten Ravioli hineingeben und ca. 5-8 Minuten weich garen.
In der Zwischenzeit in einer Sauteuse die Butter bräunen, die geschnittenen Salbeiblätter hinzufügen und vom Feuer nehmen. Die gekochten Ravioli in der Salbeibutter kurz durchschwenken und auf einem Teller anrichten. Mit der restlichen Salbeibutter übergießen und frischen Parmesan darüber reiben.
Die geputzten Steinpilze schneiden und mit einer Knoblauchzehe in wenig Olivenöl langsam anbraten, mit Meersalz würzen und mit Zitronensaft ablöschen.

Was soll ich kochen? Am Mittwoch: Mais-Tacos mit Kokos-Limettenreis und Faschiertem

Maistacos

Zutaten für 14 bis 16 Tacos:

  • 120 g Jasminreis
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsesuppe
  • 1 Bio-Limette
  • 6 Stiele Koriander
  • 60 g geröstete und gesalzene Cashewnüsse
  • 200 g Tomaten
  • 600 g Faschiertes
  • 16 Taco-Schalen
  • 150 g Crème fraîche
  • Cayennepfeffer
  • Öl zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Reis, Kokosmilch und Suppe in einen Topf geben und aufkochen. Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel 10 Minuten leicht köcheln lassen. Limette und Koriander waschen und trocknen. Von der Limette die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Koriander hacken. Cashewkerne ebenfalls grob hacken. Alles unter den Reis rühren.
Tomaten grob würfeln.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Faschiertes darin bei starker Hitze rundherum goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.

Tacoschalen mit Reis, Tomaten und dem Hackfleisch füllen, einen Klecks Crème fraîche dazugeben.

Dazu passen auch wunderbar Avocados und/oder gebratenes Hühnerfleisch.

Was soll ich kochen? Am Donnerstag: Spargel-Kokos-Suppe

spargelkokossuppe

Zutaten:

1 kg weißer Spargel
2 EL Butter
Salz
1 Prise Zucker
150 ml Weißwein
1 Stiel Zitronengras
1 Schalotte
1 EL Mehl
400 ml ungesüßte Kokosmilch
2 Limettenblätter
10 Stück blanchierte, grüne Spargelspitzen

Zubereitung:

Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Die Schalen vom Spargel kurz abspülen und mit ca. 400 ml Wasser in einem Topf aufkochen. 1 TL Salz, 1 Prise Zucker und 1 TL Butter hinzugeben. Die Spargelschalen zugedeckt 10 Minuten kochen. Dann Schalen herausgeben und den Weißwein in den Spargelfond gießen. Das ganze einmal aufkochen. Nun die Spargelstücke darin 12-14 Minuten garen. Spargel abgießen, Fond auffangen.

Die Schalotte schälen und sehr fein hacken. Die restliche Butter in einem großen Topf erhitzen. Schalottenwürfel darin andünsten, Mehl darüber stäuben und unter Rühren kurz anschwitzen. Mit Kokosmilch und Spargelfond ablöschen. Die äußeren Blätter Zitronengras und die Limettenblätter in die Suppe geben und etwa 10 Minuten köcheln lassen
Limettenblätter und Zitronengras aus der Suppe entfernen, grüne Spargelstücke hinzugeben, kurz erhitzen. Suppe mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
Mit grünen Spargelspitzen anrichten.

Was soll ich kochen? Am Freitag: Traditionelle spanische Kartoffel-Tortilla

Kartoffel-Tortilla

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500 g Kartoffeln, vorwiegend festkochende
  • 150 g Zwiebeln
  • 4 Eier
  • Olivenöl
  • Salz

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und mit einem Teelöffel Salz bestreuen. Zwiebeln fein hacken.

Ca. 250 ml Olivenöl in einer Pfanne (24 cm Durchmesser) erhitzen und die Kartoffelwürfel zugeben. Die Kartoffeln sollten mit Öl gerade bedeckt sein. Die Temperatur auf mittlere Hitze zurückstellen und die Kartoffeln etwa 12 - 15 Minuten garen.

Zwiebeln in einer zweiten Pfanne mit wenig Olivenöl 10 - 15 Minuten glasig und goldbraun anschwitzen. Eier in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen kräftig schlagen und salzen.

Kartoffeln mit einem Sieb vom Olivenöl trennen. Kartoffeln und Zwiebeln zu den Eiern in die Schüssel geben und 3 - 5 Minuten ziehen lassen.

2 - 3 Esslöffel Olivenöl stark erhitzen, die Tortillamasse in die Pfanne geben und 2 Minuten braten. Wenn die Masse anfängt zu bräunen, die Tortilla mithilfe eines Tellers umdrehen. Einfach den Teller auf die Tortilla legen und die Pfanne umdrehen, sodass die Tortilla auf dem Teller liegt. Dann die Tortilla in die Pfanne gleiten lassen. Von der Rückseite 1 Minute braten.

Was soll ich kochen? Am Samstag: Spaghetti Carbonara

spaghetti carbonara

Zutaten:

  • 175 g Spaghetti
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 60 g Prosciutto
  • 1 Eidotter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 35 g Parmesan gerieben

Zubereitung:

Spaghetti in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Abseihen und vom Nudelwasser etwas aufheben. Petersilie fein hacken. Prosciutto ebenfalls fein hacken. Dotter mit Ei versprudeln, salzen und pfeffern.

Den Prosciutto anbraten. In einer beschichteten Pfanne braucht man kein Fett, in einer unbeschichteten Pfanne empfiehlt es sich, etwas Öl zu erhitzen, ehe der Prosciutto hineinkommt.
(Achtung: Prosciutto ist sehr salzig, daher mit Vorsicht abschmecken. Wer will, kann das Rezept auch mit Speck machen. Der ist weniger intensiv vom Geschmack.

Heiße Pasta und etwas Nudelwasser dazugeben und vermischen. Eier unterrühren und gut durchschwenken. Mit Parmesan und Petersilie mischen und abschmecken.
Achtung: Wer will kann das Vermischen auch auf dem Herd machen, damit die Eier etwas "kochen". Doch zu heiß darf die Platte nicht werden, denn sonst hat man Spaghetti mit Eierspeise.

Was soll ich kochen? Am Sonntag: Herzhaft deftiger Brotauflauf

Brot-Auflauf

Zutaten für 6 Portionen:

  • (Schwarz)Brot (ca. 500 g)
  • 700 g Sauerkraut
  • 150 g Bergkäse
  • 600 g Geselchtes
  • 30 g Butter
  • 3 Eier
  • 100 ml Suppe
  • 6 EL Schlagobers
  • Salz, Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

Brot in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Sauerkraut gut ausdrücken. Käse grob raspeln. Fleisch in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Eine Kastenform (30 cm Länge) mit Butter ausstreichen. Eine Brotscheibe hochkant hineinsetzen. Etwas Sauerkraut auf eine Fleischscheibe geben. Hochkant an das Brot stellen. Nun Brot und Fleisch mit Sauerkraut abwechselnd in die Form stellen. Mit einer Brotscheibe enden.

Ofen auf 160 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).

Eier, 100 ml Suppe, Schlagobers, etwas Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen. Gleichmäßig über der Form verteilen. Mit dem Käse bestreuen. Im heißen Ofen auf einem Rost im unteren Ofendrittel 55-60 Min. backen, dabei evtl. nach 40 Min. mit Backpapier abdecken.

Noch nicht genug Ideen? Hier die Rezepte der vorigen Wochen:

Was soll ich kochen? Teil 1
Was soll ich kochen? Teil 2
Was soll ich kochen? Teil 3
Was soll ich kochen? Teil 4
Was soll ich kochen? Teil 5
Was soll ich kochen? Teil 6
Was soll ich kochen? Teil 7
Was soll ich kochen? Teil 8
Was soll ich kochen? Teil 9
Was soll ich kochen? Teil 10
Was soll ich kochen? Teil 11
Was soll ich kochen? Teil 12
Was soll ich kochen? Teil 13
Was soll ich kochen? Teil 14