Ressort
Du befindest dich hier:

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 22)

Was soll ich kochen? Diese Frage stellen wir uns alle viel zu oft, wenn wir mit leerem Magen ratlos im vollen Supermarkt stehen! Und daher hat WOMAN die Lösung für dich: Wir bringen dir in unserer Serie jede Woche neue richtig leckere Essensvorschläge - 7 simple Rezepte für 7 Tage.

von

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 22)
© iStockphoto.com/ Collage: WOMAN

Endlich die Antwort auf die bauchgrummelnde Frage: Was sollen wir denn heute essen? Und das in unserer neuen Serie jede Woche mit Rezepten für jeden Tag:

Was soll ich kochen? Am Montag: Lachs-Quiche

Lachs-Quiche

Zutaten für 12 Stück:

Für die Fülle:

  • 300 g Lachs/ geräuchert, in dünnen Scheiben
  • 750 g Porree
  • 6 EL Crème fraîche
  • 4 Eier
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • 1 TL Zitronensaft

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch
  • 1 Prise Salz
  • Butter für die Form

Zubereitung:

Aus Mehl, Butter, Ei, Milch und Salz einen geschmeidigen Teig kneten. Teig abgedeckt eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Lauch putzen und in breite Ringe schneiden, 6 Minuten in der erhitzten Butter dünsten, danach abkühlen lassen. Lachs in feine Streifen schneiden. Eier mit Crème fraîche verquirlen, Lauch und Lachs untermengen, mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft würzen.

Springform von ca. 26 cm Durchmesser mit dem Teig auskleiden, Gemüsemischung einfüllen. Backofen auf 200° vorheizen und 30-35 Minuten backen.

Was soll ich kochen? Am Dienstag: Rote Rüben-Salat mit Schafskäse

Rote Bete Salat mit Feta

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Rote Rüben
  • 250 g Feta
  • 50 g Walnüsse
  • 3 EL Balsamico-Essig
  • 1 EL Apfelessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Honig
  • etwas Salz
  • etwas Petersilie

Zubereitung

Die vorgekochten Roten Rüben würfelig oder in Scheiben schneiden und in eine Salatschüssel geben. Den Feta grob schneiden und hinzufügen. Die Walnüsse in der Zwischenzeit in etwas Öl anrösten – so entfalten sie ihr volles Aroma! Den Honig in die Pfanne geben und die Walnüsse karamellisieren lassen. Nach dem Abkühlen gemeinsam mit der gehackten Petersilie zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben.

Für das Dressing den Balsamico mit etwas Apfelessig, dem Olivenöl und einen Teelöffel Honig vermischen. Wer's gerne mag, kann ein wenig Senf dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Dressing über den Salat geben, durchmixen und fertig!

Was soll ich kochen? Am Mittwoch: Erdäpfel-Bärlauch-Gnocchi

bärlauch gnocchi

Zutaten:

750 g mehlige Kartoffeln
180 g Kartoffelmehl
2 Eier
1 Prise Muskat
100 g Bärlauch
2 Stk. Frühlingszwiebel
1 EL Butter (zum Anbraten der Zwiebeln)
Salz und Pfeffer
35 g Butter (zum Schwenken der Gnocchi)
50 g grob geriebener Parmesan

Zubereitung:

Bevor man mit allem beginnt, stellt man leicht gesalzenes Wasser in einem großen Topf auf den Herd und lässt es erhitzen. Dann die Kartoffeln schälen, abspülen und so lange in das kochende Wasser geben, bis sie bissfest sind. Das dauert etwa 20-25 Minuten.
In der Zwischenzeit Bärlauch waschen, leicht abtrocknen und klein schneiden. Die Frühlingszwiebeln werden fein gehackt und in 1 EL geschmolzener Butter in einer beschichteten Pfanne leicht angebraten. Wenn sie schön glasig geworden sind, gibt man den Bärlauch dazu und schwenkt alles gut durch. Dann lässt man das ganze etwas auskühlen, ehe man die Zwiebel-Bärlauchmischung mit den Eiern fein püriert.
Sobald die Kartoffeln gekocht sind, kann man sie abgießen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Dann mischt man das Bärlauchpüree mit dem Mehl und den Kartoffeln, gibt etwas frisch geriebene Muskatnuss hinzu und schmeckt alles mit Salz und Pfeffer ab.
Nun wird wieder leicht gesalzenes Wasser, dieses Mal aber für die Gnocchi, auf den Herd gestellt und zum Kochen gebracht.

Der Gnocchi-Teig wird auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu 2 Rollen geformt. Nun kleine Stücke, also Gnocchi, herunterschneiden und mit einer Gabel leicht andrücken - so bekommen sie Rillen.
Dann gibt man die Gnocchi in das kochende Wasser und lässt sie portionsweise etwa 3-4 Minuten ziehen. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, kommen die Gnocchi mit dem Schöpflöffel heraus und zum Abtropfen auf einen Teller.

Nun erhitzt man die restliche Butter in einer Pfanne, lässt sie leicht Farbe bekommen und schwenkt die Bärlauchgnocchi darin. Dann noch der Parmesan dazu und schon ist das Gericht fertig!

Was soll ich kochen? Am Donnerstag: Gefüllte Zucchini

Gefüllte Zucchini

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Zucchini
  • 8 Champignons
  • 200 g Frischkäse mit Kräutern
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 kleine Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zucchini bis auf einen Rand von ungefähr 3 mm aushöhlen. Champignons, das Innere der Zucchini und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Knoblauch pressen und alles mit dem Frischkäse vermengen. Die Masse in die ausgehöhlten Zucchini füllen und in einer Auflaufform in den Ofen schieben. Bei 200 °C 25 Minuten backen.

Was soll ich kochen? Am Freitag: Penne mit Spinat, Artischocken und Brie

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 TL Chiliflocken
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Glas Artischocken
  • 500 g Penne
  • 250 g frischer Spinat
  • 4 EL Mascarpone
  • 230 g Brie
  • 30 g frisches Basilikum
  • ½ Zitrone

Zubereitung:

Knoblauch, Pinienkerne und Artischocken im Olivenöl in einer mittelgroßen Pfanne erhitzen bis die Artischocken an den Rändern knusprig sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.
In der Zwischenzeit die Penne in einem großen Topf mit Salzwasser kochen bis sie al dente ist.

Nun die Pasta, den Spinat und die Mascarpone zu den Artischocken in die Pfanne geben. Mit den den Chiliflocken und dem Zitronensaft aus der halben Zitrone würzen, den Brie dazugeben und ein bisschen köcheln lassen bis er leicht geschmolzen ist. Mit frischem Basilikum garnieren und servieren!

Was soll ich kochen? Am Samstag: Steak-Sandwich mit pikanter Zwiebelmarmelade

Steak-Sandwich

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Rumpsteaks
  • 2 Baguettes
  • Butterschmalz, zum Braten
  • Mayonnaise
  • 4 kleine rote Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Rotweinessig
  • 1 EL Zucker
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Zucker, 1 Teelöffel Salz sowie Rotweinessig dazugeben, abdecken und ungefähr 30 Minuten bei niedriger Hitze schmoren lassen. Mit Pfeffer abschmecken.

Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Wenig Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Steaks darin bei starker Hitze, je nach Dicke des Fleisches, von jeder Seite etwa 2‐4 Minuten braten und anschließend in Alufolie wickeln.

Brot in 4 Sandwiches teilen und jeweils längs halbieren. Die Oberseite mit Mayonnaise bestreichen, die Unterseite mit Zwiebelmarmelade. Steaks dünn aufschneiden und die Sandwiches damit belegen. Zusammenklappen und genießen.

Was soll ich kochen? Am Sonntag: Toastmuffins mit Ei und Speck

Ei-Speck-Muffin

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Eier
  • 4 Scheiben Speck
  • 4 Scheiben Toastbrot
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Senf, mittelscharf
  • 3 Zweige Thymian

Zubereitung:

Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Thymian waschen, gut trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Vier Mulden eines Muffinblechs mit Öl bepinseln. Toastbrot mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Jede Scheibe vorsichtig in die Mulden drücken, mit Senf bestreichen, mit je einer Scheibe Speck auslegen sowie mit Thymian bestreuen. In jeden Toast-Muffin ein Ei aufschlagen. Muffins 25-30 Minuten backen, bis das Ei gestockt ist. Vorsichtig aus der Mulde heben und servieren.

Noch nicht genug Ideen? Hier die Rezepte der vorigen Wochen:

Was soll ich kochen? Teil 1
Was soll ich kochen? Teil 2
Was soll ich kochen? Teil 3
Was soll ich kochen? Teil 4
Was soll ich kochen? Teil 5
Was soll ich kochen? Teil 6
Was soll ich kochen? Teil 7
Was soll ich kochen? Teil 8
Was soll ich kochen? Teil 9
Was soll ich kochen? Teil 10
Was soll ich kochen? Teil 11
Was soll ich kochen? Teil 12
Was soll ich kochen? Teil 13
Was soll ich kochen? Teil 14
Was soll ich kochen? Teil 15
Was soll ich kochen? Teil 16
Was soll ich kochen? Teil 17
Was soll ich kochen? Teil 18
Was soll ich kochen? Teil 19
Was soll ich kochen? Teil 20
Was soll ich kochen? Teil 21