Ressort
Du befindest dich hier:

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 5)

Was soll ich kochen? Diese Frage stellen wir uns alle viel zu oft, wenn wir mit leerem Magen ratlos im vollen Supermarkt stehen! Und daher hat WOMAN die Lösung für dich: Wir bringen dir in unserer neuen Serie jede Woche neue richtig leckere Essensvorschläge - 7 simple Rezepte für 7 Tage.

von

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 5)
© iStockphoto.com / Collage WOMAN

Endlich die Antwort auf die bauchgrummelnde Frage: Was sollen wir denn heute essen? Und das in unserer neuen Serie jede Woche mit Rezepten für jeden Tag:

Was soll ich kochen? Am Montag: Schnelle Käsespätzle

Käseauflauf

Zutaten für 3 Portionen:

  • 300 g Spätzle - wahlweise auch bissfest gekochte Nudeln
  • 150 ml Schlagobers
  • 100 g Käse (Emmentaler), gerieben
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/4 Bund Petersilie
  • Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In etwas Butter glasig anbraten. Mit Schlagobers ablöschen, gehackte Petersilie dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz aufkochen lassen, dann die Hälfte vom Käse dazu geben und gut durchrühren. Spätzle unterheben. Die Mischung in eine gefettete Auflaufform geben und mit dem restlichen Käse bestreuen.

Bei 200°C ungefähr 20 Minuten überbacken (Elektroherd, Ober- und Unterhitze!) bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Dazu passt perfekt ein frischer, grüner Salat.

Was soll ich kochen? Am Dienstag: Italienischer Brotsalat

Italienischer Brotsalat

Zutaten für 2 Portionen:

  • ½ gewürfeltes Baguette
  • 100 g Rucola
  • 100 g Kirschtomaten
  • 70 g Salami
  • 20 ml Balsamico
  • helles Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 30 g Parmesan
  • Meersalz
  • geriebener Pfeffer

Zubereitung:

Wenig Olivenöl mit einem Rosmarinzweig in eine Pfanne geben und erhitzen. Salami in Scheiben schneiden und in der Pfanne knusprig anbraten. Dann zum Abkühlen auf Küchenrolle geben.

In die heiße Pfanne noch ein wenig Olivenöl sowie das in Würfel geschnittene Baguette geben und goldbraun rösten. Kirschtomaten waschen und halbieren, Rucola waschen, von den Stängeln befreien und mit Essig, Öl, Meersalz und Pfeffer würzen. Die abgekühlten Brotwürfel und die Salamichips zum Gemüse geben und alles gut miteinander vermengen. Zum Schluss etwas geriebenen Parmesan über den fertigen Brotsalat streuen.

Was soll ich kochen? Am Mittwoch: Saltimbocca alla romana

Saltimbocca

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 sehr dünn geschnittene Kalbsschnitzel
  • 2 Scheiben dünner Parmaschinken
  • 2 Blatt frischer Salbei
  • 2 EL Butter zum Braten
  • 1 EL Butter für die Sauce
  • 30 ml Weißwein
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Schnitzel mit je einer Scheibe Parmaschinken sowie einem Salbeiblatt belegen und mit einem Zahnstocher feststecken. In 3 EL heißer Butter etwa 2 bis 3 Minuten von beiden Seiten goldbraun braten, herausnehmen, die untere Seite mit Salz und Pfeffer würzen, warm stellen.

Bratenfond mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen. 2 EL Butter unter die Sauce rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit der Sauce servieren. Dazu passen beispielsweise Kartoffeln und Salat.

Traditionell wird für dieses Gericht Kalbfleisch verwendet, aber die Schnitzel gelingen ebenso gut mit Hühnerfleisch:

Was soll ich kochen? Am Donnerstag: Quiche mit Zucchini und Schafskäse

Quiche mit Zucchini und Schafskäse

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Teig:

  • 130 g Mehl
  • 20 g Parmesan, gerieben
  • 1/2 TL Salz
  • 65 g Butter
  • 1 Ei
  • n. B. Kräuter der Provence

Für die Füllung:

  • 1 Zucchini
  • 150 g Schafskäse
  • 2 Eier
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 15 g Parmesan, gerieben
  • 75 g Rahm
  • Olivenöl

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten, eine Kugel formen, abdecken und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Zucchini längs vierteln und in Scheiben schneiden, in etwas Öl in einer Pfanne anbraten, abkühlen lassen.

Teig etwas größer als die Springform ausrollen, danach in die Springform legen, einen Rand formen, diesen gut am Springformrand fest drücken. Im vorgeheizten Ofen bei 170°C (Umluft) ca. 20 Minuten backen.

Eier trennen, die Eiweiße steif schlagen. Schafskäse in kleine Würfel schneiden und mit Eigelben, Rahm, Parmesan und Sonnenblumenkernen verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence würzen. Zum Schluss die Zucchinischeiben und den Eischnee unterheben.

Springform aus dem Ofen holen und die Schafskäsemasse gleichmäßig darauf verteilen. Für weitere 20 Minuten bei 170°C (Umluft) backen, bis das Ei gestockt ist und die Oberfläche eine braune Farbe angenommen hat.

Was soll ich kochen? Am Freitag: Chili sin carne

Zutaten für 2 Portionen:

  • 120 g Linsen, rote
  • 1/2 Dose Kidneybohnen
  • 1/2 Dose Mais
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • Butter zum Anschwitzen
  • 1/2 Pck. passierte Paradeiser
  • Chili
  • 1 Knoblauchzehe
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • Paprikapulver
  • Currypulver
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in einem großen Topf in etwas Butter anschwitzen. Die Kartoffel schälen, in kleine Würfel schneiden und dazu geben. Die roten Linsen kurz abbrausen und ebenfalls in die Topf geben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und 20-25 Minuten köcheln lassen. Die Kartoffelstücke müssen durch sein und die Linsen schön weich zerfallen.

Kidneybohnen und Mais abtropfen lassen, unterrühren und gut heiß werden lassen. Dann nach Belieben die Suppe mit den passierten Paradeisern strecken. Mit etwas Salz (Vorsicht wegen der meist schon gut gesalzenen Gemüsebrühe), Pfeffer, Curry, Paprika und Chilipulver kräftig würzen (je nach Geschmack).

Was soll ich kochen? Am Samstag: Salat Nicoise

Salat Nicoise

Zutaten für 2 Portionen:

  • 125 g Tomaten
  • 125 g feste Kartoffeln, gekocht
  • 125 g Fisolen
  • 75 g grüne Paprika
  • 125 g Salatgurke
  • 1/2 kl. Dose Thunfisch
  • 10 schwarze Oliven
  • 2 hart gekochte Eier
  • 1/2 Glas Sardellenfilets
  • 1/2 Tasse Olivenöl
  • 2 EL Essig (Kräuteressig)
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/2 EL Sardellenpaste
  • Pfeffer

Zubereitung:

Die geviertelten Tomaten, die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln, Fisolen, in kleine Stücke geschnitten Paprika und in Stücke geschnitte Salatgurke abwechselnd mit dem zerbröckelten Thunfisch und den Oliven schichtweise übereinander häufen. Obenauf kommen in Viertel geschnittene Eier und über jedes Viertel ein Sardellenfilet, das 1/4 Stunde gewässert war.

Zur Sauce werden Olivenöl, Essig, Pfeffer, Zucker und Sardellenpaste sehr gut verquirlt. Langsam über den vorbereiteten Salat gießen, so dass sie allmählich durch die verschiedenen Schichten läuft und alles überzieht. Nicht umrühren.

Was soll ich kochen? Am Sonntag: Mozzarella-Hühnchen in Basilikum-Tomaten-Sauce

Überbackenes Hähnchen

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Hühnerbrust-Filets
  • 70 g Mozzarella
  • 125 g Cocktailtomaten
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 100 g Schlagobers
  • 50 g Schmelzkäse
  • n. B. Parmesan
  • n. B. Kräuterbutter
  • 1 EL Öl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zu Beginn das Fleisch waschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Filets darin von allen Seiten ungefähr 5 Minuten kräftig anbraten. Tomaten waschen und halbieren. Basilikumblätter abzupfen, waschen und fein hacken.

Schlagobers in einem Topf aufkochen lassen. Schmelzkäse einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. 2/3 vom Basilikum unterrühren.

Fleisch und Tomaten in eine gefettete Auflaufform geben und Sauce darüber gießen. Mozzarella in kleine Stückchen schneiden und auf dem Fleisch verteilen. Bei Bedarf noch geriebenen Parmesan und 1 Esslöffel Kräuterbutter in kleine Flöckchen darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen (200 Grad beziehungsweise 175 Grad bei Umluft) circa 30 Min. backen bis der Käse goldbraun ist. Abschließend mit dem restlichem Basilikum bestreuen. Beispielsweise mit grünem Salat servieren.

Noch nicht genug Ideen? Hier die Rezepte der vorigen Wochen:

Was soll ich kochen? Teil 1
Was soll ich kochen? Teil 2
Was soll ich kochen? Teil 3
Was soll ich kochen? Teil 4