Ressort
Du befindest dich hier:

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 6)

Was soll ich kochen? Diese Frage stellen wir uns alle viel zu oft, wenn wir mit leerem Magen ratlos im vollen Supermarkt stehen! Und daher hat WOMAN die Lösung für dich: Wir bringen dir in unserer neuen Serie jede Woche neue richtig leckere Essensvorschläge - 7 simple Rezepte für 7 Tage

von

Was soll ich kochen? 7 Rezepte für 7 Tage (Teil 6)
© iStockphoto.com/ Collage: WOMAN

Endlich die Antwort auf die bauchgrummelnde Frage: Was sollen wir denn heute essen? Und das in unserer neuen Serie jede Woche mit Rezepten für jeden Tag:

Was soll ich kochen? Am Montag: Pasta mit der besten Tomatensauce, die du je gegessen hast

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 kleine Chilischote
  • 150 g Piennolo-Kirschtomaten aus der Dose (im ital. Feinkostgeschäft; oder gute passierte Tomaten)
  • 200 g Pasta
  • 15 g frisch geriebener Parmesan
  • 15 g frisch geriebener Pecorino
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • frisches Basilikum zum Garnieren

Zubereitung

Öl in einer Pfanne erhitzen und den ungeschälten Knoblauch darin anrösten. Chilischote zerdrücken und in die Pfanne geben. Sobald der Knoblauch zu bräunen beginnt, aus der Pfanne nehmen - er liefert dem Gericht in der Pfanne nur den Grundgeschmack. Danach die Tomaten, Salz und Pfeffer in die Pfanne geben und gemeinsam ungefähr 15 Minuten lang kochen.

In der Zwischenzeit die Pasta in Salzwasser nach Packungsanweisung "al dente" kochen. Kurz abtropfen lassen und zur Tomatensoße in die Pfanne geben. Pecorino und Parmesan dazugeben und die Soße so lange rühren, bis sie bindet. Das Gericht mit Basilikum garniert servieren.

Das Geheimnis dieses Rezepts ist der Käse: Je besser der Käse verrührt wird, desto mehr wird das Gericht verfeinert und schmeckt!

Was soll ich kochen? Am Dienstag: Karotten-Kokos-Ingwer-Suppe

karotten kokos ingwersuppe

Zutaten für 6 Portionen:

  • 8 Stk. Karotten
  • 2 Stk. Frühlingszwiebel
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Curry
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Mehl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1/2 Dose(n) Kokosmilch

Zubereitung:

Karotten, Ingwer und Frühlingszwiebel schälen. Karotten und Zwiebeln fein hacken. Butter erhitzen. Gemüse darin anbraten. Mit Gewürzen mischen und mit Suppe und Kokosmilch aufgießen.

Ca. 15 Min. köcheln lassen. Ingwer entfernen und die Suppe fein pürieren. Sollte sie zu dickflüssig sein, etwas Kokosmilch, Wasser oder Gemüsebrühe zugießen.
Abschmecken nicht vergessen!

Was soll ich kochen? Am Mittwoch: Zucchini-Lasagne

Zucchini-Lasagne

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 kg Zucchini
  • 500 g Faschiertes
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose Tomaten
  • 250 g Frischkäse
  • 100 ml Milch
  • Nach Bedarf Sauerrahm
  • 150 g Käse
  • 1 EL Tomatenmark
  • Olivenöl
  • Oregano, Thymian, Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat

Zubereitung:

Zucchini waschen und der Länge nach in fingerdicke Scheiben schneiden. In einer Pfanne in Olivenöl von beiden Seiten anbraten, danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und in der Pfanne in wenig Olivenöl glasig dünsten. Knoblauchzehe dazu pressen und mitdünsten. Faschiertes hinzugeben und bräunen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, 1 EL Tomatenmark hinzugeben, unterrühren und eine Minute anschwitzen. Tomaten hinzugeben und mit Oregano, Thymian, Salz, Pfeffer sowie Paprika würzen. 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, zum Schluss die gehackte Petersilie hinzugeben.

Frischkäse mit Milch verrühren, wahlweise auch Sauerrahm unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen, 50 g geriebenen Käse unterrühren.

Eine Lasagneform oder eine andere Auflaufform mit etwas Olivenöl einfetten und mit Zucchinischeiben auslegen. Darauf ein paar Löffel Tomatensauce verteilen, darauf eine Schicht Frischkäsesauce und darauf wieder Zucchinischeiben. Weiter so schichten, bis alle Zutaten verbraucht sind. Die oberste Schicht soll Tomatensauce sein. Diese mit dem restlichen Käse bestreuen und im auf 200°C vorgeheizten Ofen ungefähr 30 min goldbraun backen.

Was soll ich kochen? Am Donnerstag: Tortellini alla panna

Tortellini alla panna

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250 g Tortellini
  • 100 g Schinken
  • 300 ml Schlagobers
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Parmesan, frisch gerieben
  • 1/2 EL Butter
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Salz

Tortellini nach Packungsanweisung kochen. Schinken in einer tiefen Pfanne mit Butter kurz anbraten, dann 400 ml Schlagobers dazu geben und auf kleiner Stufe köcheln lassen. Wenn die Tortellini gar sind, in die Pfanne zur Sauce geben und weiter köcheln lassen.

In der Zwischenzeit in einer kleinen Schüssel Eigelb, Parmesan, Muskat, Salz und das restliche Schlagobers verrühren, dann in die Pfanne zu den Tortellini geben und so lange köcheln lassen, bis die Sauce dickflüssig wird. Sofort servieren.

Was soll ich kochen? Am Freitag: Linsensalat mit roten Rüben

Zutaten für 2 Portionen:

  • 170 g Linsen
  • 300 ml Gemüsefond
  • 1 Stück Ingwer (walnussgroß)
  • 1 El Olivenöl
  • 2 kleine Stück Rote Rüben
  • Saft von 1 Blutorange
  • 2 Karotten
  • frischer Thymian
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Linsen in der Gemüsebrühe etwa 30 Minuten zugedeckt köcheln, bis sie weich genug sind.
In der Zwischenzeit Ingwer schälen und fein hacken, die roten Rüben ebenfalls schälen und in feine Würfel schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Ingwer sowie die Rüben-Würfel zugeben. Kurz anbraten, ehe man das Ganze mit Orangensaft ablöscht und etwas einköcheln lässt. Karotten kleinschneiden und ebenso zugeben.

Nach etwa 10 Minuten kann man mit die Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken und je nach "Härte" der Rüben noch etwas weiterdünsten. Zum Schluss die Thymianblättchen von den Stielen zupfen und hinzugeben..

Was soll ich kochen? Am Samstag: Reispfanne mit Paprika und Joghurt-Sauce

Reispfanne

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Tasse Reis
  • 2 Tassen Gemüsesuppe
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Chilischote
  • 2 El Tomatenmark
  • 2 Paprikaschoten
  • etwas Olivenöl
  • 1/2 Tl Paprikapulver, edelsüß
  • 1/2 TL Papikapulver, rosenscharf
  • 1/2 Handvoll Kräuter nach Wahl
  • 150 ml Joghurt
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Reis in der Suppe bissfest garen.

Chilischote längs halbieren, von den Kernen befreien und klein hacken. Paprikaschoten waschen und klein würfeln. Zwiebeln schälen, fein würfeln und in einer Pfanne in etwas Öl glasig dünsten. 1 gepresste Knoblauchzehe, Chilischote und Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anschwitzen.

Die Paprikawürfel in die Pfanne geben und ein paar Minuten lang anbraten, dabei ab und zu die Pfanne schwenken. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Reis hinzugeben, vermengen und heiß werden lassen. Die Kräuter hacken und zuletzt untermischen. Nochmals abschmecken.

Joghurt und 1 gepresste Knoblauchzehe verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Reis mit einem Klecks von der Joghurtsauce servieren.

Was soll ich kochen? Am Sonntag: Forelle Müllerin

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Stück frische Forellen
  • 1 Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • Mehl
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Knoblauch schälen und in fein hacken. Forellen gut waschen und abtrocknen. Innen und außen mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Mit dem gehackten Knoblauch die Forellen füllen. Den Fisch in Mehl wenden, auf ein Backblech legen und mit Olivenöl einpinseln. Im vorgeheizten Rohr bei 180° 20-30 Minuten garen. Dazu passen gut gekochte Kartoffeln.

Noch nicht genug Ideen? Hier die Rezepte der vorigen Wochen:

Was soll ich kochen? Teil 1
Was soll ich kochen? Teil 2
Was soll ich kochen? Teil 3
Was soll ich kochen? Teil 4
Was soll ich kochen? Teil 5