Ressort
Du befindest dich hier:

Rückenfrei: Was taugen eigentlich Klebe-BHs?

Wer gerne rückenfrei trägt, kennt das BH-Problem. Wir haben für euch Klebe-BHs und Silikonpads getestet und zwei tolle Helferlein gefunden.

von

Rückenfrei: Was taugen eigentlich Klebe-BHs?
© iStock

Die Temperaturen steigen und unsere Outfits werden immer kürzer. Ab und an zeigt man dann doch mal gerne mehr Haut. Je nachdem, wie Tops oder Sommerkleider geschnitten sind, kann es ganz schön schwierig werden, den richtigen BH zu finden. Einen gut sitzenden, trägerlosen BH zu finden, kann dann schon zu den schwierigsten Aufgaben des Sommers werden. Noch kniffliger wird die ganze Sache, wenn der BH auch an den Seiten und am Rücken nicht zu sehen sein soll. Bei einem tiefen Rückenausschnitt bleibt dann nichts anderes übrig, als zu einem Klebe-BH zu greifen. Auch die ein oder andere Braut muss auf Klebe-BHs zurückgreifen. Hier haben wir bereits ein Exemplar getestet. Wir haben uns noch einmal auf die Suche gemacht und zwei gute Helferlein für gewagtere Outfits gefunden: Den Klebe-BH von Palmers und günstige Nippelpads aus dem Online-Handel.

Klebe-BH von Palmers

Dieser Klebe-BH hält den ganzen Tag. Und mit "Halt" ist die Haftung auf der Haut gemeint, denn der BH passt sich optisch sehr gut an und gibt kleineren Brüsten zusätzlich eine schöne Form – wer aber nach einem BH sucht, der die Brust perfekt unterstützt, ist bei Klebe-BHs generell an der falschen Stelle. Die dienen nämlich eher als Abdeckung der Brustwarzen und helfen dabei, die natürliche Form ein bisschen zu vergrößern, aber Halt bieten sie leider keinen. Ohne Träger und ohne klassischem Verschluss ist das nämlich so gut wie unmöglich. Frauen mit kleineren Brüsten sind mit diesem Klebe-BH ganz gut bestellt. Die Silikonpads halten den ganzen Tag – auch wenn man schwitzt. Am Abend einfach mit klarem Wasser waschen und an der Luft trocknen lassen. Am nächsten Tag ist der Klebe-BH wieder voll einsatzbereit. Wichtig: Beim Ankleben immer darauf achten, dass die Pads auf gleicher Höhe angebracht werden. Von außen nach innen ankleben und in der Mitte verschließen – fertig! Zudem ist der Tragekomfort unglaublich hoch – die Pads sind kaum spürbar. Mit fast 30 Euro gehört der Klebe-BH zwar nicht ins günstigere Segment, aber man bekommt auch wirklich etwas für sein Geld. Die günstigere Variante von H&M löst sich, sobald man zu schwitzen beginnt.

Nippelpads aus Silikon

Diese Pads aus Silikon dienen ebenfalls "nur" als Brustwarzen-Cover. Allerdings sind diese so klein, dass sie lediglich die Brustwarze abdecken, die Brust aber vollkommen die natürliche Form behält. Wer also viel Haut zeigen möchte und lediglich sichergehen will, dass die Brustwarzen sicher abgedeckt sind, auch wenn die Kleidung verrutscht, ist mit diesen Pads ganz gut bestellt. Sie halten den ganzen Tag und sind genauso pflegeleicht, wie der Klebe-BH. Auch wenn man viel schwitzt - diese Klebepads halten bombenfest. Zu finden sind sie beispielsweise auf Amazon.

Fazit:

Wer auf viel Stütze und Halt hofft, ist bei Klebe-BHs eher an der falschen Stelle. Wer aber lediglich die Brust sicher abdecken will, ist mit beiden Varianten ganz gut unterwegs.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.