Ressort
Du befindest dich hier:

Wie dir 3 Worte beim Anziehen helfen

Drei Worte - und die Antwort auf die ewige Frage "Was soll ich nur anziehen?". Wie dir nur drei Worte täglich beim Anziehen helfen und Fehlkäufe vermeiden können.

von

Was zieh ich an?
© iStockphoto.com

Ja ja ja - es ist ein Klischee: Je voller der Kleiderkasten, desto weniger haben wir Frauen anzuziehen. Aber manchmal steckt auch ein Körnchen Wahrheit in einem Klischee. Und viele unserer Leidensgenossinnen stehen tatsächlich vor einem riesigen Kleiderhaufen, weil einfach auf einmal nichts mehr aus der eigenen Garderobe passen will.

Dazu kommen dutzende Fehlkäufe, die man erstaunlicherweise in der Kabine noch großartig fand, aber bei realem Licht betrachtet einfach nicht zu einem passen. Und damit kommen wir zum Kern des Problems: Oft sind wir uns des eigenen Stils nicht bewusst. Was macht diesen Stil aus beziehungsweise wie möchte ich mich präsentieren oder was ist mir wichtig?

Um sich daran besser anzunähern und sich so das Leben bedeutend zu erleichtern, gibt die Bloggerin Chriselle Lim in People StyleWatch einen überaus simplen, aber nützlichen Tipp: Suche dir drei Wörter, die deinen Kleidungsstil am besten beschreiben. Und überprüfe, ob ein Outfit oder ein neues Teil diesen Adjektiven auch wirklich entspricht.

Wie würdest du deinen Stil umschreiben? Vielleicht helfen dir diese Möglichkeiten dabei - wobei es natürlich noch weitaus mehr individuelle Varianten gibt:

  • Sportlich
  • Elegant
  • Trendy
  • Modern
  • Minimalistisch
  • Bequem
  • Natürlich
  • Jugendlich
  • Feminin
  • Verspielt
  • Klassisch
  • Urban
  • Schlicht
  • Sexy
  • Auffällig
  • Experimentell
  • Reduziert
  • Klar
  • Wow-Faktor
Was zieh ich an?

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.