Ressort
Du befindest dich hier:

So wäschst du deine Winterjacke richtig

Jacken & Mäntel bringen uns warm durch den Winter. Und am liebsten würden wir sie Jahr für Jahr wieder tragen. Das geht aber nur mit der richtigen Pflege.

von

Wintermantel waschen
© istockphoto.com/Halfpoint

Ein Abend am Weihnachtsmarkt, ein Spaziergang durch den Schnee oder einfach nur ein frostiger Wind auf dem Weg zur Arbeit: Wenn es kalt ist, halten wir uns lieber schön warm. Und oft sind wir bereit, ein bisschen mehr Geld für einen anständigen Wintermantel auszugeben. Doch dann müssen wir uns schon sicher sein, dass wir ihn viele Jahre lang benutzen können. Und mit der richtigen Pflege beziehungsweise dem richtigen Waschgang sollte das kein Problem sein:

Daunenjacke

Der Clou bei Daunen ist die Bauschkraft und die möchte man auf keinen Fall zerstören! Lange Zeit galt deshalb die Handwäsche als einziger Weg der Reinigung, doch mittlerweile ist auch die Waschmaschine im Rennen.

Daunenjacken wäscht man mit einem Schonwaschgang bei 30 Grad. Dabei sollte man eins immer im Kopf behalten: Weichspüler ist bei Jacken und Mäntel aller Art tabu, denn der Weichspüler legt sich über die Fasern und verhindert so den Feuchtigkeitsaustausch.

Leider sollte man gar nicht erst versuchen, eine Daunenjacke zu waschen, wenn man keinen Wäschetrockner hat. Die Daunen und Federn verkleben beim Waschen und müssen wieder aufgebauscht werden. Der Trockner darf aber nicht zu heiß sein. Ein schonendes Programm eignet sich hier am besten. Profitipp: Wenn man ein, zwei Handtücher dazugibt, dann nehmen diese die zusätzliche Feuchtigkeit auf und beschleunigen den ganzen Prozess.

Kein Weichspüler! Das richtige Daunenpflegemittel.

Wollmantel

Wollmäntel sind ein bisschen heikler. Manche sagen, man solle sie gar nicht selber waschen, sondern maximal in die Dusche hängen, damit er ein bisschen Feuchtigkeit aufnimmt. Dann soll man ihn einfach wieder trocknen lassen und alle Gerüche sind verschwunden.

Wenn aber Flecken im Spiel sind, dann muss dann doch die Waschmaschine ran. Aber bitte nur selbst versuchen, wenn das Etikett es auch empfiehlt! Wiederum wählt man einen Schonwaschgang. In einem großen Wäschenetz verliert er seine Form nicht so sehr.

Nach dem Waschgang legt man den Mantel auf ein großes Handtuch und zupft ihn in Form. So lässt man ihn dann auch antrocknen. Wenn man das Gefühl hat, das Handtuch hätte die Nässe aufgenommen, lässt man den Mantel auf einem Kleiderbügel fertig trocknen.

Fake-Fur-Mantel

Hier ist es ganz wichtig, dass man das Pflegeetikett befolgt. Wenn aber einer Maschinenwäsche nichts im Wege steht, dann sollte man auf jeden Fall ein sehr schonendes Programm verwenden und die Temperatur auf besonders kalt stellen. Auch die Schleuderstärke sollte gering sein. Ein Handwaschmittel ist eine gute Wahl.

Den Mantel auf links drehen und nach der Wäsche stark ausbeuteln. Dann in ein großes Handtuch einwickeln und sanft Druck ausüben, damit auch die restliche Nässe rausgeht. Liegend oder hängend trocknen lassen, aber immer nur dann aufhängen, wenn der Mantel nicht mehr tropft. Dann würde nämlich das Gewicht die Form verändern.

Niemals in einen Trockner werfen oder mit einem Föhn nachhelfen. Am besten trocknet der Mantel an der frischen Luft, weshalb die Pflege eher auf einen warmen Frühlingstag verschoben werden sollte.

Auch während dem Tragen wasserabeweisend und geschützt vor Flecken: Imprägnierspray für Funktionskleidung.

Funktionsjacke

Die Jacken mit Obermaterial und Füllung aus Polyester sind recht pflegeleicht. Man wäscht sie (wie immer!) ohne Weichspüler und bei 40 Grad. Mit einem Funktionswaschmittel liegt man immer richtig. Ein Sportprogramm eignet sich perfekt dafür, denn dann werden die Kleidungsstücke nochmal durchgespült. Wichtig ist auch, dass die Jacke geschlossen ist - also alle Reißverschlüsse schließen.

Nach der Wäsche an der Luft hängend trocknen lassen. Erst wenn die Jacke handtuchtrocken ist, kann man sie mit dem schonendsten Gang in den Trockner geben. Doch bevor man das macht, sollte man unbedingt das Etikett konsultieren, denn nicht alle Polyester-Mischungen vertragen die Wärme. Zuletzt noch mit einem passenden Imprägniermittel einsprühen.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.