Ressort
Du befindest dich hier:

Haarpflege mit Wasserdampf!

Ein neues Treatment mit Wasserdampf bringt geschädigtes Haar wieder zum Glänzen. Wir haben den Vaporetto bei Thoma & Bari in Wien ausprobiert.

von

Thoma & Bari

Sonja behandelt die Haarspitzen mit Wasserdampf, damit die Pflegestoffe tief in die Fasern gelangen.

© Thoma & Bari

Viele von uns kennen das Problem: Vor allem jetzt im Sommer sind die Haare von der Sonne und vom Salz- oder Chlorwasser total trocken und geschädigt. Wer wieder Glanz und Vitalität in die Mähen bringen möchte, für den gibt es jetzt ein superschnelles Treatment mit Wasserdampf, das die Haare auf natürliche und schonende Weise gesund pflegt!

Die beiden Top-Stylistinnen Magdalena und Sonja von Thoma & Bari arbeiten seit kurzem mit einer komplett neuen Pflegeserie aus Italien und einem Gerät, das aussieht wie ein Wasserkocher. Wir haben das Treatment mit dem Vaporetto getestet und dabei mit den beiden geplaudert!

#Organic #hair #hairsalon #haircare #philipmartins #thomabari #wien #products #beauty #beautyproduct #crueltyfree #new

Ein von THOMA & BARI Hairsalon (@thomabari) gepostetes Foto am

WOMAN: Ihr arbeitet neuerdings mit einem Gerät, das so aussieht wie ein Wasserkocher, aber keiner ist!
Sonja (lach): Stimmt, das Vaporetto Gerät ist einem Wasserkocher recht ähnlich, nur das Ziel ist ein anderes. Hier wird nämlich Wasser erhitzt, um zu feinem Dampf zu werden. Dieser Dampf wirkt ähnlich wie eine gewärmte Kompresse (wie man das von Kosmetikbehandlungen kennt) - denn er öffnet die Poren der Kopfhaut und auch die Schuppenschicht des Haares.

WOMAN: Wie kann der Vaporetto geschädigte Haare wieder aufbauen?
Sonja: Durch den sanften Dampf öffnet sich die Schuppenschicht und Wirkstoffe der Pflegeprodukte können intensiver in das Haarinnere eindringen. Je nach Bedürfnis kann hier individuell auf die Kundin eingegangen werden. So gibt es beispielsweise ein entgiftendes und regulierendes Aloe Vera Treatment oder ein intensiv pflegendes Jojoba-Öl Treatment, wenn das Haar sehr geschädigt ist.

»Je nach Haartyp wird hier eine Kombination aus Ölen gewählt.«

WOMAN: Für wen ist das Treatment geeignet?
Magdalena: Das Tolle an dem Vaporetto ist, dass keine Behandlung der anderen gleicht. Etliche Öle, Essenzen und Gels werden vermengt und individuell an die Haarstruktur und -probleme angepasst. So kann beispielsweise eine Kundin mit fettiger Kopfhaut und strapazierten Spitzen am Ansatz ein Talgdrüsen ausgleichendes Treatment und in den Haarlängen eine intensive Pflege erhalten. Ob gereizte Kopfhaut, Seborrhoe, trockene oder fettige Schuppen, strapazierte Spitzen, coloriertes Haar, schnell fettendes Haar oder stark gewelltes Haar - je nach Haartyp wird hier eine Kombination aus Ölen gewählt. Besonders beliebt sind aber Jojobaöl, Olivenöl und Aloe Vera, die mit dem Dampf intensiv in das Haar und die Kopfhaut eindringen.

WOMAN: Warum habt ihr euch entschieden, nur noch mit Philip Martins zu arbeiten?
Sonja: Wir sind schon seit Jahren auf der Suche nach einer Marke gewesen, welche frei von Sulfaten und Parabenen ist, auf pflanzlicher Basis und auch frei von Tierversuchen ist. Die herrlichen luxuriösen Düfte der Produkte und ihre hochwertigen Inhaltsstoffe haben uns überzeugt.

Thoma & Bari
Thoma & Bari ist mehr als ein Friseursalon. Es ist Ruhe-Oase, die man nur ungern wieder verlässt.

WOMAN: Ihr hebt euch aber nicht nur mit der Marke und dem Vaporetto von anderen Friseuren ab. Bei euch kommt es auch mal vor, dass Kundinnen eine ausgiebige Kopf- und Nackenmassage bekommen…
Magdalena: Wir leben in einer Gesellschaft wo 24/7 Erreichbarkeit, Stress und tägliche Belastungen als Alltag gelten. Ein Friseurbesuch soll deshalb genau das Gegenteil dieser Massenabfertigung sein. Wir legen Wert darauf unsere Kunden nachhaltig glücklicher und zufriedener zu machen. Gesundes Haar und gesunde Kopfhaut aufgrund von höchster Servicequalität sind deshalb unser persönliches Anliegen.

Fazit unserer Redakteurin

Ich habe von Natur aus lockiges Haar, das dazu neigt trocken zu sein. Deshalb wurde meine Kopfhaut mit einem hochwertigen Öl aus Aloe Vera behandelt, während in die trockenen Spitzen Jojoba-Öl aufgetragen wurde. Das ganze muss eine Weile einwirken und wird dann mit dem Vaporetto tief in die Haarstruktur gebracht. Nach dem Treatment waren meine Haare viel schwerer und glänzender. Und was mir auffiel: Die Haarstruktur beruhigter. Begeistert war ich aber vor allem vom Duft der Essenzen. Die 1,5 Stunden bei Thoma & Bari fühlten sich an wie ein ganzes Wellness-Wochenende. (Massage inklusive)!

Tipp: Für Locken gibt es wohl kein besseres Shampoo als das von Philip Martins, Maple Wash.

Das Treatment mit dem Vaporetto kostet bei Thoma & Bari ca. 15 Euro (je nach Pflegebedarf). Die gesamte Serie von Philip Martin's ist ab sofort in ihrem Salon in der Schulerstraße 1-3, in 1010 Wien, erhältlich. Die Shampoos kommen auf ca. 30 Euro. Die hochwertigen ätherischen Öle kosten ca. 45,- Euro.