Ressort
Du befindest dich hier:

No Panic! 6 Wege aus dem Tief

von

Wir alle haben Momente, in denen wir uns überfordert, alleingelassen, traurig fühlen. Wir haben 6 Tipps, wie du dich aus diesem Tief wieder hochziehst.


Du bist nicht unfehlbar © Bild: Thinkstock/iStock/Juanmonino

Du bist nicht unfehlbar

So fühlst du dich: Die Präsentation ist gefloppt. Der Schal, den du seit sechs Wochen strickst, hat sich in einem einzigen Knäuel aufgelöst. Kurzum: Du fühlst dich, als hättest du versagt.

Was du dagegen tun kannst: Lerne, deine Fehler einzugestehen. Wer sich das Eingeständnis zumutet, dass er nicht unfehlbar ist, das Dinge manchmal schief gehen, der ist auch relaxter, wenn es einmal so weit ist. "Ja, das ist schiefgelaufen!" – ein Satz, der gar nicht so wahnsinnig weh tut. Aber einen Abschluß erlaubt – und damit die Möglichkeit, wieder aufzustehen und weiter zu machen.