Ressort
Du befindest dich hier:

Sexistische Fragen: Weibliche Stars kontern in Interviews auf die perfekteste Weise

"Ich suche gerade keinen Mann, fangen wir mal damit an!" – so Sängerin Rihanna auf eine Interviewfrage. Und auch andere weibliche Stars konterten perfekt!

von
Kommentare: 2

Sexistische Fragen: Weibliche Stars kontern in Interviews auf die perfekteste Weise
© 2020 Getty Images

Sexismus soweit das Auge reicht: Was sich weibliche Stars von Journalistinnen und Journalisten gefallen lassen mussten (und leider noch immer müssen), macht uns wütend und traurig zugleich. Aber: Die Promi-Damen konterten auf die jeweils perfekteste Art und Weise. So viel Schlagfertigkeit wünschen wir uns auch. Denn wenn wir es genauer betrachten, wird so manche Familienfeier oder Treffen mit Bekannten zum sexistischen Minenfeld der Sonderklasse. Keira Knightleys "Würden Sie diese Frage auch einem männlichen Kollegen stellen?" fasst die Misere ziemlich gut zusammen.

Cara Delevigne postet Videozusammenschnitt auf Instagram

Diesen "zauberhaften" Überblick einiger übergriffiger Fragen, die weibliche Stars zu hören bekommen haben, wurde in einem Video zusammengefasst, das Cara Delevigne auf ihrem Instagram-Profil postete. Dass Sängerin Taylor Swift sexistische Fragen ziemlich schnell entlarvt und einfach die besten Antworten parat hat, wussten wir schon länger. Zum Beispiel antwortete sie vor einigen Monaten auf die Frage, ob sie nicht bald an Kinder denken würde mit: "Ich glaube ernsthaft, dass Männer zu ihrem 30er nie so eine Frage gestellt bekommen. Deswegen werde ich diese Frage auch nicht beantworten..." Chapeau!

"Ich fahre nach Hause zu meinen Katzen"

"Sie werden wohl mit mehr nach Hause gehen, als NUR mit einer Trophäe. Ich schätze mal mit einer Menge Männer?" fragt eine Reporterin (!) Taylor Swift am roten Teppich. Ihre schlagfertige Antwort: "Wissen Sie was? Ich werde den Abend mit meinen Freunden verbringen und fahre dann nach Hause zu meinen Katzen!". Und auch allen anderen Promi-Frauen applaudieren wir in diesem Video.

Wir haben übrigens vor einem Jahr berühmte Männern mit diesen Fragen konfrontiert, die sonst nur Frauen gestellt bekommen. Sebastian Kurz oder auch Manuel Rubey erzählten im WOMAN-Interview, was sie antworten würden... Hier die ganze Story.

Themen: Society, Sexismus

Kommentare

Friese63

Genauso schlimm finde ich wenn eine neue MinisterIN von einer ReporterIN gefragt wird, wie sie denn jetzt Politik, Familie, Kinder und Haushalt unter einen Hut bekommt. Ich glaube nicht, dass das je ein männlicher Karrierist gefragt wurde.

WOMAN

Genau deswegen haben wir unter anderem Bundeskanzler Sebastian Kurz, Unternehmer Ali Mahlodji sowie den Schauspielern Hans Sigl und Manuel Rubey diese und andere Fragen, die sonst immer nur Frauen zu hören bekommen, gestellt: https://www.woman.at/a/fragen-frauen