Ressort
Du befindest dich hier:

So umgehst du "Fressfallen"

Wie du auf dem Christkindlmarkt oder auf der Weihnachtsfeier die richtige (kulinarische) Wahl triffst.


So umgehst du "Fressfallen"
© istockphoto.com
1

Adventtee
Die Finger von allen Arten von Früchtetee lassen, warum? 1. Sie enthalten Fruktose. 2. Sie lösen Heißhungerattacken aus. Alternative: grüner Tee. Und wusstest du, dass Kekse auf Eiweißbasis, beispielsweise Makronen, die wenigsten Kalorien haben? Eher zu dieser Nascherei greifen.

2

Christkindlmarkt
Nie mit leerem Magen auf den Weihnachtsmarkt gehen. Am besten (im Vorfeld) ein Stück dunkle Schokolade naschen – eine Studie hat bewiesen, dass sie den Heißhunger auf andere Snacks nimmt. Und wenn der Hunger kommt, entweder für Alkohol oder fettiges Essen entscheiden. Denn die Kombination wandert direkt auf die Hüften. Fällt die Wahl auf Fettiges, dann die Kohlenhydrate reduzieren. Zum Beispiel: Bratwürstl ohne Brot. Statt gebrannter Mandeln zu Maronen greifen oder statt Glühwein Apfelwein.

3

Weihnachtsfeier
Eine beliebte "Fressfalle": das Flying Buffet. Am besten im Vorfeld nachfragen, welche Häppchen serviert werden, damit man bei den "guten" zugreift (= proteinreiche Brotbeläge wie Corned Beef). Camembert oder Salami meiden. Statt Champagner oder Weißwein einen weißen Spritzer bestellen. Auch bei Cocktails aufpassen, zum Beispiel einen Cuba Libre mit Cola light ordern.