Ressort
Du befindest dich hier:

Weiße Zähne ohne Bleaching

Du willst deine Zähne aufhellen - ohne teure Bleaching-Behandlung beim Zahnarzt? Wir zeigen dir einfache Tricks, die deine Zähne weißer machen.

von
Kommentare: 1

weiße Zähne ohne Bleaching

Auch bestimmte Lebensmittel können unsere Zähne aufhellen.

© istockphoto.com

Weiße Zähne wirken nicht nicht nur gepflegt, sondern auch sympathisch und attraktiv. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen ihre Zähne aufhellen möchten. Dabei muss es aber nicht immer ein professionelles Bleaching beim Zahnarzt sein. Es gibt auch diverse Hausmittelchen, die deine Zähne strahlend weiß machen.

1. Aufhellende Lebensmittel

Rotwein, Kaffee oder dunkle Beeren verursachen Zahnverfärbungen. Doch es gibt auch Lebensmittel, die deine Zähne auf natürliche Weise aufhellen, wenn du sie regelmäßig isst! Welche das sind erfährst du hier: 10 Lebensmittel, die deine Zähne aufhellen

Apfel gegen Zahnverfärbungen

2. Ölziehen

In der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda wird Ölziehen schon sehr lange praktiziert. Dabei sollte man jeden Morgen VOR dem Zähneputzen etwas Öl (z.B.: Oliven, Kokos, Sesam, Traubenkernöl) in den Mund nehmen und es 15-20 Minuten lang durch die Zähne ziehen. Danach das Öl ausspucken und wie gewohnt die Zähne putzen. Das Ölziehen bindet Essensreste, Giftstoffe und Bakterien, die Karies verursachen.

3. Die richtige Zahncreme

Lebensmittel, die für Zahnverfärbungen sorgen (Kaffee, Tee, Rotwein, Zigaretten), sollte man wenn möglich vermeiden. Außerdem solltest du darauf achten, dass du sie nicht direkt nach dem Zähneputzen konsumierst, wenn das Zahnschmelz gerade abgetragen wurde. Gegen oberflächliche Verfärbungen helfen auch Weißmacher-Zahncremes.

Zähneputzen mit Öl

4. Aktivkohle

Aktivkohle hat eine molekulare Struktur, die dafür sorgt, dass sich Verschmutzungen und Giftstoffe besonders gut binden. So können sie beim Putzen gut abtransportiert werden. Du kannst die Aktivkohle als Zahnputzpulver oder als Spülung verwenden. Hier hat eine Redakteurin getestet: Aktivkohle zum Zähneputzen im Test

5. Bananenschale

Bananen enthalten viel Magnesium, Kalium und Mangan, das sehr gesund für Zähne und Zahnfleisch ist. Um die Zähne aufzuhellen, reibe diese mit der Innenseite der Bananenschale ein.

Willst du eine Banane?

Thema: Zähne

Kommentare

ricarda

Mit Aktivkohle und auch Asche haben tatsächlich welche in der Tschechei Zähne geputzt. Ich kann mich noch dran erinnern auch meine Mama damit gesehen zuhaben. Ich bevorzuge das Kokosöl mit Lamaseo Kräuter. Damit bekommst du auch schöne weiße Zähne;)