Ressort
Du befindest dich hier:

Welche Mascara ist die Beste für mich?

Sie verlängern, verdichten und sorgen für schön geschwungene Wimpern. Doch welche Mascara ist für mich perfekt? Wie trage ich sie richtig auf? Wie lässt sie sich sanft entfernen?


Welche Mascara ist die Beste für mich?

Und: Was sorgt sonst noch alles für einen sexy Augenaufschlag ? WOMAN verrät alles rund ums Thema Mascara:

Kann Mascara ablaufen?

Eine Tusche hält maximal sechs Monate ab dem Öffnen. Damit sie auch so lange cremig bleibt, muss man darauf achten, dass nicht zu viel Luft dazukommt. Die trocknet die Textur aus! Mit dem Bürstchen also nicht pumpen und die Mascara immer gut verschließen. Wenn sie dennoch klumpig wird, weg damit!

Wie tusche ich am besten?

Das obere Lid außen mit dem Finger sanft nach oben ziehen. Anschließend das Bürstchen in Zickzack-Bewegungen vom Ansatz bis zu den Spitzen führen. Für zusätzliches Volumen mehrfach tuschen - aber nur solange die Mascara noch feucht ist.

Wie funktionieren wimpernverlängernde Tuschen und Seren?

Verlängernde Mascaras enthalten Mikrofasern, die die Lashes umhüllen. Sie ziehen sich über die Spitzen hinaus und lassen die Härchen länger wirken. Verlängernde Seren sollen, direkt am Wimpernansatz aufgetragen, durch ihre Inhaltsstoffe das Wachstum anregen.

Wie geht Tusche wieder ab?

Wattepads mit Eye-Make-up-Entferner tränken. Einige Sekunden auf die geschlossenen Augen legen und nach unten abwischen. Schont die Augenpartie!

Welches ist das Richtige für mich?

Für alle Wimpern gibt es auch ein perfektes Bürstchen. Dichte Borsten etwa tragen mehr Farbe auf und kreieren so sofort Volumen, sind also perfekt für feine Lashes. Ideal für kurze oder wenige Wimpern: Schmale Applikatoren erreichen jedes Härchen, färben und definieren dadurch perfekt.

Wie pflege ich die Lashes?

Immer abschminken, sonst brechen die Wimpern! Plus: Pflegende Gels oder - vorsichtig verteilt - Vaseline und Rizinusöl als Extra-Goodies verwenden.

Redaktion: Barbara Schaumberger