Ressort
Du befindest dich hier:

Dieser Scheitel passt perfekt zu deinem Haartyp!

Die Art, wie du deinen Scheitel frisierst, kann deinen Typ komplett verändern. Aber welcher Scheitel passt zu welchem Haartyp? Wir verraten es:

von

Dieser Scheitel passt perfekt zu deinem Haartyp!
© Instagram/StefanieGiesinger

Gott, wir hätten gerne das Haar von Topmodel Stefanie Giesinger. Volles, dichtes, glänzendes langes Haar, das man sowohl als Mittel- oder Seitenscheitel tragen kann, das immer perfekt fällt.

Jetzt hat aber nicht jede von uns dieses Topmodel-Haar. Sondern vielleicht dünnes und feines oder kräftiges und dichtes Haar. Und dann erst Locken! Wie sieht der perfekte Scheitel für dieses Haar aus?

Dieser Scheitel steht feinem Haar

Feines, dünnes Haar ist meist schwierig zu frisieren. Aus den meisten Flecht- und Steckfrisuren löst es sich, zudem fällt das Volumen oft zusammen. Leichter tut man sich da mit einem simplen Seitenscheitel. Der zaubert nämlich XL-Volumen ins Haar. Orientiere dich beim Ziehen des Scheitels an der höchsten Stelle deiner Augenbraue. Dabei ist es ganz dir überlassen, ob du den Seitenscheitel bis zum Hinterkopf durchziehen magst oder aber ab der Mitte brichst und locker fallen lässt. Beides zaubert eine volle Mähne. Perfekt geeignet ist dieser Scheitel für ovale oder eckige Gesichtsformen, da er sie verspielter und weicher wirken lässt. Ein sehr tiefer Seitenscheitel kann sogar eine große Stirn kaschieren.

Dieser Scheitel steht dichtem Haar

Frauen mit dichtem, vollen Haar haben wirklich Glück! Ihnen passt fast jede Frisur, egal, ob es ein Pferdeschwanz, ein hoher Dutt oder eine offene Mähne ist. Beim Scheitel empfiehlt sich am besten ein Mittelscheitel. Das nimmt dem Haar die übermäßige Fülle und verschmälert das Gesicht optisch ein wenig. Dabei spielt es keine Rolle, ob du dein Haar glatt oder gewellt trägst:

Dieser Scheitel steht Lockenköpfen

Frauen mit wilden Locken verzweifeln oft. Und tatsächlich: Ein Scheitel funktioniert zwar bei Wellen, bei echten Locken trägt er nur unnötig auf. Locken nimmt man also am besten so, wie sie sind: Wild und ungezähmt. Ovale oder lange Gesichter harmonieren perfekt mit dem voluminösen Style. Sie bekommen so etwas mehr Fülle. Pflege-Hack: Da Locken zu Spliss und trockenen Haarstruktur neigen, unbedingt ein regelmäßiges Öl-Treatment verwenden. Das verleiht ihnen schönen Glanz und lässt sie lässig hüpfen.

Thema: Haare