Ressort
Du befindest dich hier:

Welcher Stress-Typ bist du?

von

Wie gehst du mit Stress um? Psychotherapeutin Lisa Tomaschek-Habrina hat für WOMAN sechs Stress-Typen erarbeitet. Und verrät das persönliche Entschleunigungsprogramm.


2. Die Einzel-Kämpferin © Bild: Thinkstock

2. Die Einzel-Kämpferin

So ist sie: Den Satz "Ich muss es alleine schaffen!“ hat sie sich zum Vorsatz genommen, er ist gleichzeitig ihr Antrieb. Die Einzelkämpferin steht ständig unter Spannung, regt sich schnell mal auf, ist ehrgeizig, aufbrausend und ungeduldig. Sie hat es immer eilig, spricht laut, schnell und gestikuliert wild mit den Armen. Sie mischt sich in alles ein und fühlt sich für alles verantwortlich - von der Büroausstattung bis zu privaten Problemen der Kollegen.

So reagiert sie auf Stress: Meistens spürt sie weder die permanente Überforderung noch beginnende Stressschäden. Einzelkämpferinnen sind sehr engagiert, manchmal überschätzen und überfordern sie jedoch sich und ihre Umgebung. In Stresssituationen erledigt sie am liebsten alles selbst, anstatt zu delegieren und sich auch mal auf Kollegen zu verlassen. So verausgabt sie sich bis zur Erschöpfung und ist auch leicht cholerisch veranlagt.

Antistress-Programm: Nimm' dich zurück, indem du Aufgaben delegierst. So gibst du auch deinen Kollegen die Möglichkeit, Dinge zu übernehmen und sich zu beweisen. Plus: Reduziere dein Arbeitspensum, und schaffe zuhause oder auch im Büro deine ganz persönliche Ruhezone: eine Ecke, einen Sessel, ein Zimmer - etwas, wo du einfach zwischendurch mal das Nichtstun genießen kannst.