Ressort
Du befindest dich hier:

Welcher Stress-Typ bist du?

von

Wie gehst du mit Stress um? Psychotherapeutin Lisa Tomaschek-Habrina hat für WOMAN sechs Stress-Typen erarbeitet. Und verrät das persönliche Entschleunigungsprogramm.


4. Die Verlässliche © Bild: Thinkstock

4. Die Verlässliche

So ist sie: "Es muss erledigt werden!“, denkt sie sich und stellt persönliche Bedürfnisse dafür hintan. Sie ist loyal und macht oft mehr, als sie sollte. Und vor allem auch mehr, als ihr guttut. Die Verlässliche kann anderen auch nur schwer Wünsche abschlagen. Alles, was anderen schwerfällt, bleibt an ihr hängen. In ihrem Umgang ist sie eher sachlich und nüchtern, Anerkennung von Vorgesetzten ist ihr unangenehm.

So reagiert sie auf Stress: Außergewöhnliche oder unerwartete Situationen, in denen sie flexibel reagieren müsste, bringen sie durcheinander. Diesen Stress versucht sie zu umgehen. In turbulenten Zeiten wartet sie lieber ab und ist zögerlich. Vor klaren Handlungsanweisungen scheut sie zurück. Dieses Verschieben kann andere Menschen bei wichtigen Entscheidungen schon mal frustrieren.

Antistress-Programm: Dein Verantwortungsgefühl ehrt dich, es gibt jedoch auch andere, die diese Dinge ebenso gut erledigen können - auch wenn sie es anders machen würden. Gehe auch mal für dich und deine eigenen Bedürfnisse auf die Barrikaden. Und: Lerne vor allem, "Nein“ zu sagen. Wenn du in deinem Arbeitspensum bereits ausgelastet bist, musst du keine weiteren Dinge auf dich nehmen.