Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Wellness-Trends werden 2017 groß!

Sagt dir Palo Santo etwas? Weißt du um die Wirkung von Adaptogen und schwarzem Knoblauch? Diese Wellness- und Gesundheits-Trends 2017 solltest du kennen.


Diese Wellness-Trends werden 2017 groß!
© Instagram.com/GeriHirsch

Das war ein anstrengendes Jahr, kommt es euch nicht auch so vor? Hektisch, aufgewühlt, auszehrend. Im chinesischen Horoskop geht mit 2016 das Jahr des Schweines vorbei, 12 Monate, in denen Veränderung und Tempo die einzigen Konstanten waren. 2017 soll es besser werden, das sagen zumindest die Sterne. Womit wir endlich wieder Zeit hätten, uns einem gesünderen Lifestyle zu widmen!

Diese Wellness-Trends kommen 2017

Aber gerne doch! Nur: Welche Spa-Behandlungen, welche Ernährungs-Trends und welches Super-Food werden im kommenden Jahr wichtig? Welche Hypes sind in der verrückten Welt der Wellness gerade am Abheben?

Schwarzer Knoblauch

Schwarzer Knoblauch kommt 2017 als neues Super-Food über Asien zu uns. In der TCM, der Traditionellen Chinesischen Medizin, wird er seit langem als Gesundheitswunder für den Darm, bei Hautkrankheiten, Infektionen der Atemwege aber aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften auch als krebsvorbeugend angepriesen. Eigentlich ist es normaler Knoblauch, der auf natürliche Weise fermentiert wird. Dabei wird frischer Knoblauch mehrere Tage unter kontrollierten Bedingungen (Hitze und Luft) auf natürliche Art gealtert. Zucker und Aminosäuren des Knoblauchs erzeugen während des Gärprozesses Melanoidine, gelbbraune bis fast schwarz gefärbte, stickstoffhaltige organische Verbindungen, die für die schwarze Farbe sorgen. Der Knoblauch bekommt durch die Fermentation eine sehr weiche, teilweise fast klebrige Konsitenz, der Geschmack wird leicht süßlich. Im Gegensatz zum normalen Knoblauch ist er komplett geruchslos.

Adaptogene

Adaptogene sind – ganz simpel gesagt – Heilpflanzen gegen Stress-Symptome, die in der chinesischen und ayurvedischen Medizin genutzt werden. Man sagt ihnen nach, dass sie die spezifischen Bedürfnisse des Körpers aufgreifen und behandeln. "Ashwaganda", die Schlafbeere, ist eines der häufigsten verwendeten Mittel in der ayurvedischen Kräuterkunde. Sie fördert angeblich die Ruhe und Klarheit des Geistes und bringt Emotionen ins Gleichgewicht. "Tulsi", das indische Basilikum, soll positive Auswirkungen auf die Sehkraft haben und dem Organismus helfen, besser mit Stress umzugehen. "Astragalus" wieder ist eine der bekanntesten Pflanzen der TCM, regt ein schwaches Immunsystem an und soll überschießende Immunreaktionen normalisieren. 2017 wird die mögliche Wirkungsweise dieser Adaptogene ein Riesen-Thema!

Magnesium

Zahlreiche Menschen leiden an Magnesium-Mangel – was zu Schlafstörungen, Muskelkrämpfen oder erhöhter Nervosität führen kann. Oder, wie schlaue Wellness-Manager erkannt haben: Zu Symptomen, unter denen vor allem schwer gestresste Menschen leiden. Magnesiumöl wird 2017 einen regelrechten Hype erleben und verstärkt als Badezusatz oder Spray angeboten werden.

Palo Santo

Palo Santo ist eine Räucherpflanze, die in Aromabehandlungen zum Einsatz kommt. Die harzreichen, verholzten Pflanzen werden von südamerikanischen Schamanen als "heilig" verehrt. In der Aromatherapie nutzt man die antibakteriellen, antiviralen und antiinflammatorischen Eigenschaften des ätherischen Palo Santo Öls vor allem bei Erkältungskrankheiten und Muskelkater. Die große Stärke soll aber im psychischen Bereich liegen. Es wirkt aufmunternd und bestärkt das Selbstvertrauen und die Widerstandskraft, womit wir Druck besser standhalten sollen. Ganz unproblematisch ist die Verwendung leider nicht: Nachdem das Holz vom Aussterben bedroht ist, sollte eine Verwendung immer bedacht erfolgen.

Avocado-Öl

Schieb das Kokosnuss-Öl zur Seite und mach Platz für die nächste trendy Ingredienz: Avocado-Öl, das aus dem Fruchtfleisch der Avocado gewonnen wird. Es ist leicht im Geschmack, aber reich an wertvollen Inhaltsstoffen. Ungesättigte Fette, die Vitamine A, D und E, Antioxidantien und sogar – siehe oben – Magnesium. Avocado-Öl wird zudem positive Wirkung bei Zahnfleischerkrankungen nachgesagt.

Floating Therapie

"Floating" ist ein Entspannungsverfahren, das in der Schmerz- und Sportmedizin sowie der Orthopädie erforscht wird. Aber auch bei extremen Stress, etwa in der Burnout-Prävention und -Behandlung soll eine Tiefenentspannung erzielt werden. Abgeschottet von Außenreizen treiben die Patienten in einer speziellen Floating-Anlage quasi schwerelos in hochkonzentriertem Salzwasser.

Klangbäder

Schlafstörungen, Angstzustände? Klangbäder gab es einst nur in Esoterik-Zentren, nun ist die Entspannungsbehandlung in Kalifornien auf dem Weg zum Mainstream-Erlebnis. Immer mehr Wellness- und Yogastudios bieten Sessions mit Klangschalen an. Ziel sei es dabei, durch Klänge und Schwingungsenergie Körper und Seele zu harmonisieren