Ressort
Du befindest dich hier:

„Khaleesi – Zimmer aufräumen!“: Wenn Kinder die Namen von Serienstars tragen

Irgendwie wundert's uns nicht: Im deutschsprachigen Raum werden „Game of Thrones“-Charaktere als Kindernamen immer beliebter. Wie sieht's in Österreich aus?

von

Khaleesi "Game of Thrones"
© Glomex

Die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, dass die Geburtsurkunden in Deutschland immer öfter die Namen berühmter "Game of Thrones“ Figuren aufweisen. Dass die Deutschen im Allgemeinen ein bisschen mutiger in der Namenswahl sind als wir ÖsterreicherInnen, wissen wir spätestens seit dem legendären Fernsehauftritt von Mutter Wollny, als sie Sarafina, Jeremy-Pascal und den Rest der Rasselbande zusammentrommelte.

Kürzlich berichtete Knud Bielefeld, passionierter Hobby-Namensforscher und Betreiber der Seite www.beliebte-vornamen.de, der Deutschen Presseagentur, dass vor allem der Name Jon (wie Jon Snow) bei frischgebackenen Eltern hoch im Kurs stehe. Im Zeitraum seiner Recherchen von 2006 bis 2019 wäre dieser Name bereits 365 Mal gewählt worden. Dicht gefolgt von Arya und Brandon (Arya & Brandon Stark).

Laut den Rechercheergebnissen Bielefelds sieht die "GoT-Hitliste" der Kindernamen im genannten Zeitraum folgendermaßen aus:

  1. JON: 365 Mal vergeben
  2. ARYA: 250 Mal vergeben
  3. BRANDON: 185 Mal vergeben
  4. JAIME: 55 Mal vergeben
  5. SANSA: 31 Mal vergeben
  6. DANY: 25 Mal vergeben
  7. BRAN: 20 Mal vergeben
  8. DAENERYS: 6 Mal vergeben
  9. TYRON: 6 Mal vergeben
  10. CERSEI: 1 Mal vergeben

Sogar der Name Khaleesi wurde bisher 16 Mal vergeben. Das Skurrile daran: Eigentlich ist das gar kein wirklicher Vorname, sondern ein Titel, der Daenerys zugetragen wird, als sie einen König aus dem Stamm der Dothraki heiratete. Das dürfte manchen Eltern aber offensichtlich schnurzegal sein, denn der "Name" gefällt wohl trotzdem.

Namenshype auch in Österreich?

Noch gibt es in Österreich kaum Aufzeichnungen, die bestätigen würden, dass dieser Hype auch zu uns übergeschwappt wäre. Laut Statistiken der Stadt Wien liegt der Name Anna immer noch auf Platz 1 der Mädchennamen. Bei den Buben entscheiden sich die meisten Eltern bis dato für den Namen Maximilian . (Stand 2018)

Aber möglich ist bekanntlich alles. Also abwarten und die letzte Staffel Game of Thrones voller Spannung genießen, bevor es in unseren Kinderzimmern heißt „Khaleesi – Zimmer aufräumen“.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .