Ressort
Du befindest dich hier:

Wer ist der Mann an Barbara Meiers Seite?

Er nennt ein Millionenimperium sein Eigen, umgibt sich gern mit Prominenten, hält sich aber trotz allem bedeckt. Was steckt hinter dem Phänomen Klemens Hallmann?


Klemens Hallmann
© Lukas Ilgner

Je hochkarätiger und schillernder ein Society-Event, je internationaler und illustrer die Gäste und je größer die Paparazzi-Dichte, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass auch er dort zu finden ist: Unternehmer und Multimillionär Klemens Hallmann, 42, aus Wien. Aber wer ist dieser Mann, der 2016 wie aus dem Nichts auf dem Gesellschaftsparkett auftauchte und seither nur selten eine hochkarätige Veranstaltung auslässt? Der eine bekannte Model-Freundin hat, sich gern mit VIPs fotografieren lässt, bei Interviewanfragen allerdings sehr zurückhaltend ist?

Hört man sich im Umfeld Hallmanns um, stößt man in erster Linie auf eines: großes Schweigen. Und wenn jemand etwas sagt, dann ausschließlich anonym. Der schwerreiche Luxusimmobilien-Tycoon -sein Vermögen beläuft sich angeblich auf rund 450 Millionen Euro -hat sein Netzwerk fest im Griff. Nach außen dringt nur wenig. Seine "Hallmann Holding International Investment GmbH" ist eine der größten privaten Immobilienbesitzerinnen und Developmentgesellschaften des Landes. Ihm gehören zahlreiche Zinshäuser an erstklassigen Wiener Adressen, Gewerbeimmobilien in Graz oder ein Einkaufszentrum in Tulln. Seinen Erfolg hat sich der Wiener hart erarbeitet: Er stammt aus einfachen Verhältnissen, wie ein Insider verrät -fing mit kleinen Kauf-und Verkaufgeschäften von Eigentumswohnungen an und arbeitete so auf sein Imperium hin. Der Geschäftsmann zählt mittlerweile zu den 100 reichsten Menschen des Landes. Nicht nur in der Immobilienbranche mischt der "unnahbare, sehr reservierte und unantastbare" 42-Jährige mit. Er hält auch Beteiligungen an der "Film House Germany AG", einer der besten und größten deutschen Produktionsfirmen in der Filmbranche.

Klemens Hallmann mit seiner Verlobten Barbara Meier

Kunstliebhaber

Die Kontakte zur Filmwelt waren es angeblich auch, über die er seine jetzige Partnerin Barbara Meier, 31, kennenlernte. Bei einem gemeinsamen Abendessen unter Filmleuten sollen der Unternehmer und das deutsche Model an einem Tisch gesessen sein. Seit 2016 ist ihre Beziehung, die sie vorher geheim hielten, offiziell. Ab diesem Zeitpunkt trat Hallmann auch immer häufiger auf dem roten Teppich in Erscheinung. Ein Informant zu WOMAN: "Die öffentlichen Auftritte absolviert er vor allem Barbara zuliebe. Er bräuchte das gar nicht so sehr." Gefallen dürfte er trotzdem daran gefunden haben -schließlich gibt es genug Schnappschüsse, auf denen er mit internationalen Prominenten posiert. Von Arnold Schwarzenegger über Lily James bis hin zu Jahrhundertkünstler Gottfried Helnwein. Mit Letzterem verbindet den Businessman übrigens eine innige Freundschaft, wie ein Bekannter erzählt. In Hallmanns Wohnzimmer -er lebt in einem Nobelbezirk in einer großzügigen, modern eingerichteten Villa inklusive Pool und riesigem Garten -hängt angeblich ein Originalwerk, das Helnwein extra für seinen Freund angefertigt hat. Auch gemeinsam mit seiner Barbara posierte er bereits für den Maler. Hallmanns Kunstaffiniät ist groß, besonders Gemälde haben es ihm angetan. "Da sind auch einige Warhols dabei", verrät ein Insider.

Kontrolle

Viel ist es nicht, was abseits des Scheinwerferlichtes an die Öffentlichkeit dringt. Und das, was publik wird, ist gezielt gesteuert. Seine Öffentlichkeitsarbeit hat Hallmann mittlerweile in professionelle Hände gelegt. Die Agentur rund um PR-Profi Rudi Kobza verschickt regelmäßig Aussendungen -sei es bezüglich Hallmanns prominenter Gäste am Opernball, seiner Unterstützung für das Klimaschutz-Summit "R20" oder seines Besuchs beim renommierten Filmfestival in Cannes. Dort hielt er übrigens auch um die Hand seiner Barbara an. Den Verlobungsring entwarf er selbst, er ist mit unzähligen Diamanten bestückt. Über den Wert des prachtvollen Geschmeides wird freilich Stillschweigen bewahrt...

Thema: Society