Ressort
Du befindest dich hier:

Wer ist schon perfekt?

Schaufensterpuppen sind in Plastik gegossene Perfektion. Doch dieses wunderschöne virale Video zeigt, dass Schönheit in jedem von uns steckt.

von

Die Augen strahlen, die Hände fahren liebevoll und vorsichtig über den Körper der Schaufensterpuppe. Die Enthüllung ihrer in Plastik gegossenen Körper – es ist einer der schönsten Momente in diesem viralen Video von "Pro Infirmis" , einer Organisation, die sich für die Rechte behinderter Menschen einsetzt.

Der HIntergrund der gefilmten Aktion: Während der Weihnachtszeit tauscht ein Modeladen in Zürichs nobler Bahnhofsstrasse seine "perfekten" Schaufensterpuppen mit ihren Idealmassen gegen die nachempfundenen Figurinen behinderter Menschen aus. Eine Puppe hat ein verkürztes Bein, die andere einen durch eine Muskelerkrankung verbogenen Oberkörper. Verblüfft bleiben die Passanten stehen, irritiert von den andersartigen Figuren, die im Ladenfenster chice Paillettenkleider und Anzüge präsentieren.

Bereits über 7,5 Millionen Menschen klickten den Spot mit dem Titel "Because who is perfect", mit dem die Schweizer Organisation zum Nachdenken über Schönheits-Ideale anregen und mehr Akzeptanz für behinderte Menschen einfordern will.