Ressort
Du befindest dich hier:

Werden Sie gerecht entlohnt?

Ihr Einkommen im Check: Der Gehaltsrechner des Frauenministeriums legt offen, welche Bezahlung für welche Arbeit angemessen ist.


Werden Sie gerecht entlohnt?

Frauen verdienen um bis zu 18 Prozent weniger Geld als ihre männlichen Kollegen. Bei gleicher Arbeit. Nur weil sie Frauen sind.

Der Online-Gehaltsrechner www.gehaltsrechner.gv.at des Bundesministeriums für Frauen macht transparent, was meist nur hinter Firmenwänden besprochen wird: die adäquate Entlohnung.

Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek , 49: "Der Gehaltsrechner wurde mit einer Unternehmensberatung und auf Basis der aktuellsten Daten der Statistik Austria entwickelt. Jede Frau kann in vier Schritten schnell und unkompliziert herausfinden, ob sie ein faires Gehalt bezieht oder nicht.“

Vier Schritte zum gerechten Lohn

• Zu Beginn wird via Mausklick das jeweilige Arbeitsverhältnis geklärt (ArbeiterInnen, Angestellte, BeamtInnen, Vertragsbedienstete).

• Als Zweites werden persönliche Daten wie Alter, Arbeitsort und Ausbildung in das Onlineformular eingesetzt.

• Im dritten Schritt geht es um die Angabe der beruflichen Hard Facts: Branche, Berufserfahrung, Arbeitszeit.

• Noch einmal auf "Weiter“ geklickt, ist Ihr ganz persönliches Brutto-Monatseinkommen, das Ihnen zusteht, auch schon errechnet - und Sie können auf einen Blick erkennen, ob Sie ausreichend entlohnt werden oder nicht.

Also: Wenige Daten eingeben - und gleich wissen, ob Sie mit Ihrem Arbeitgeber dringend Ihr Gehalt besprechen sollten …

Redaktion: Melanie Zingl