Ressort
Du befindest dich hier:

Auf welche Kleidungsfarben Wespen fliegen

Wir verraten, welche Farben man modisch meiden sollte, wenn man den Insekten lieber nicht zu nahe kommen will. Und noch ein paar Tricks mehr, damit die ungebetenen Gäste vom eigenen Teller verschwinden.

von
Kommentare: 1

Wespe in Nahaufnahme
© Thinkstock

Lady in red? Zieht bedauerlicherweise nicht nur Männer, sondern auch Wespen an. Doch die geflügelten Räuber folgen dabei natürlich nicht modischen Trends, wie etwa Neonfarben, sondern glauben schlicht und ergreifend, der angeflogene Mensch mit bunter Kleidung ist eine zarte, etwas groß geratene Blüte. Und dieses Kompliment wird von Menschenseite oft mit unverständiger, exzessiver Wachelei belohnt.

Kräftige oder gar grellbunte Farben sind also nicht zu empfehlen, wenn man die Insekten nicht im Nahflug beobachten will. Für Schwarz, Weiß, Grün, aber auch Braun und Grau hingegen interessieren sich Wespen kaum.

Farben, die man vielleicht nicht nur bei sich, sondern auch bei Tischdecken berücksichtigen sollte. Aber es gibt noch ein paar weitere Tricks um die unliebsamen Gäste fern zu halten:

  • Auf starkes Parfum verzichten: auch das könnte an blühende Blumen oder süßes Obst erinnern.
  • Pflanzen in der Nähe aufstellen, die von Wespen gemieden werden: beispielsweise Tulpen, Hyazinthen, Forsythien, Geranien oder Nadelhölzer.
  • Alternativen anbieten: Wespen lieben Weintrauben. Diese entzwei schneiden und regelmäßig in einiger Entfernung vom eigenen Esstisch platzieren. Die Insekten sind lernfähig und merken sich, dass es woanders etwas noch Besseres als bei dir am Teller gibt.
  • Ruhig bleiben: Wenn die Wespen dennoch kommen, gelassen reagieren und nicht um sich schlagen oder pusten. Das würde die Tiere nur aggressiv machen, weswegen sie vielleicht nicht nur mitnaschen, sondern auch zustechen.

Kommentare

Karolin Domagala

Das ist nicht wahr. Schwarz zieht wespen an! Was ist mit anderen farben wie rosa pink rot lila usw? Würde ich schon gern genau wissen