Ressort
Du befindest dich hier:

Erpresst: US-Komikerin veröffentlichte Nacktfoto selbst

Die US-Komikerin Whitney Cummings wurde mit einem Foto erpresst. Doch sie kam dem Täter zuvor. Ihre Strategie: Transparenz gegen Erpressung.

von

Erpresst: US-Komikerin veröffentlichte Nacktfoto selbst
© Getty Images

Fehltritte können sich Promis so gut wie gar nicht leisten. Wenn man einen Nippelblitzer im Jahr 2019 überhaupt noch als solchen betiteln kann. "Es sind nur Nippel, Leute", mag manch einer nun denken. Aber ja, es gibt Menschen, die ein Foto davon zum Anlass nehmen, um Menschen auf hohe Geldsummen zu erpressen. Das passierte zumindest der US-Komikerin und Schauspielerin Whitney Cummings.

Im April postete sie aus Versehen eine Insta-Story, in der ihr Nippel zu sehen war. Als sie dies bemerkte, löschte sie sogleich den Story-Slide. Doch User hatten bereits Screenshots aufgenommen, mit denen die 36-Jährige kurze Zeit darauf erpresst wurde. Cummings entschied sich nun, das Bild selbst zu veröffentlichen. Warum, seht ihr im Video. Es sei nur so viel verraten: Mit der Taktik "Transparenz gegen Erpressung" konnte kürzlich auch Schauspielerin Bella Thorne ihren Widersachern den Garaus machen. Mehr dazu lest ihr hier.