Ressort
Du befindest dich hier:

Whitney Houston: Ihr letzter Weg wird zur Show

Es ist ihr letzter Weg, die letzte große Show: In einem Privat-Jet wurde die tragisch verstorbene Sängerin (48) nach Hause gebracht. Alle Details zur Beerdigung des Weltstars Whitney Houston.

von

Whitney Houston Tod - Whitney Houston: Ihr letzter Weg wird zur Show

Montagnacht um 22.30 Uhr (Ortszeit) landete der Privat-Jet auf dem Flughafen Teterboro, einer Kleinstadt in der Nähe von New York. Der Privat-Jet, zur Verfügung gestellt von Film-Produzent Tyler Perry, brachte die Leiche der so tragisch verstorbenen Sängerin nach Hause.

Am Sarg wachte Cousine Dionne Warwick (71). Whitneys Tochter Bobbi Christina soll Gerüchten zufolge ebenfalls an Bord des Luxus-Fliegers gewesen sein. Am Flughafen wartete bereits ein goldfarbener Leichenwagen. Eskortiert von drei Polizeiautos wurde Whitneys Leichnam zum Bestattungsinstitut "Whigham Funeral Home" in ihrem Heimatort Newark transportiert.

Beerdigt wird Whitney am Samstag um 12 Uhr (Ortszeit) im allerengsten Familienkreis auf Newarks "Fairview"-Friedhof, an der Seite ihres geliebten Vaters. Der Trauergottesdienst wird in der New Hope Baptist Church stattfinden – in dieser Kirche hatte sie vor ihrer einzigartigen Weltkarriere im Gospel-Chor gesungen.

Der Gottesdienst wird die einzige Gedenkfeier an die Verstorbene sein. Die Familie habe sich gegen eine öffentliche Trauerfeier entschieden, teilte das Bestattungsinstitut mit.

Trotzdem soll es ein würdevoller Abschied für die Ausnahme-Künstlerin werden. Würdiger als ihr einsamer Tod in der Badewanne einer Hotel-Suite.