Ressort
Du befindest dich hier:

Whitney Port: "Schon der Gedanke ans Stillen tut weh!"

Ende Juni wurde "The Hills"-Star Whitney Port erstmals Mutter. In einem emotionalem Video spricht sie über ihre schrecklichen Schmerzen beim Stillen.

von

Whitney Port: "Schon der Gedanke ans Stillen tut weh!"
© YouTube/WithneyPort

Man liebt sein Kind, man will das Beste für es. Und Muttermilch, das haben alle Studien zur Säuglingsernährung immer wieder belegt, ist einfach das allerbeste für ein Baby.

Doch genau das kann manche Mütter auch extrem unter Druck setzen. Dann nämlich, wenn es mit dem Stillen nicht so gut klappt, wenn das Baby nicht trinken will oder man nicht genug Milch produziert.

Whitney Port, aus Reality-Dokus wie "The Hills" bekannt, wurde im Juni zum ersten Mal Mutter. Die 32jährige Schauspielerin liebt ihr Söhnchen Sonny über alles. Doch das Stillen bereitet ihr entsetzliche Schmerzen.

Whitney Port: "Es ist, als würden meine Brustwarzen mit Glas zerschnitten..."

"Es fühlt sich an, als würde jemand meine Brustwarzen mit Glas zerschneiden," erzählt Whitney nun in einem emotionalen Video auf YouTube. "Schon 24 Stunden nachdem ich mit Sonny zu Hause war, tat das Stillen höllisch weh. Ich dachte immer nur: 'Ich kann das nicht weiter machen!'"

Sie erzählt, dass sie Unterstützung durch ihre Hebamme und eine Stillberaterin hatte, dass der Kinderarzt bei ihrem Sohn sogar das Lippenbändchen durchtrennte, damit er besser angelegt werden konnte. All das machte die Sache nicht leichter.

"Das Stillen bereitet mir Schmerzen, ich fühle mich als Versagerin..."

Um ihrem Sohn weiterhin mit Muttermilch füttern zu können, pumpt Port ab – auch das unter Schmerzen. "Ich war mir immer sicher, dass ich Stillen werde. Aber jetzt verteufle ich es insgeheim, allein der Gedanke daran ist schrecklich," so Port in dem Vlog, den sie unter dem Titel "I love my baby but ... I haven't loved breastfeeding that much" online gestellt hat.

Es sei schrecklich für sie. "Ich vergleiche mich eigentlich nie mit anderen und damit, was sie tun. Doch im Augenblick mache ich genau das. Ich sehe andere Mütter an und fühle mich als Versagerin." Was sie einer Frau raten würde, die in einer ähnlichen Situation ist? ""Ich würde ihr sagen, dass sie nicht auf irgendjemand anderen hören und das tun sollte, was ihr Herz ihr sagt. Und das ist auch genau das, was ich jetzt tun sollte."

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .